Hockey-Damen des CHTC erst in Leverkusen, dann daheim gegen Köln

CHTC-Damen vor Doppel-Spieltag : Folkers freut sich über Verstärkung durch Alex

Die Hockey-Damen des CHTC stehen vor recht unterschiedlichen Aufgaben in Leverkusen und gegen Köln.

Für die Damen des Crefelder HTC stehen in der Hockey-Regionalliga an diesem ersten Advents-Wochenende gleich zwei Begegnungen auf dem Programm. Am Samstag treten sie um 12 Uhr beim RTHC Leverkusen an, mit dem sie vor zwei Jahren zuletzt gemeinsam in der Hallenbundesliga gespielt haben. Tags darauf empfangen die Krefelderinnen um 14 Uhr Aufsteiger Schwarz-Weiß Köln in der heimischen Glockenspitzhalle.

Nach zwei verpassten Partien steht nun auch Neuzugang Pia Alex zur Verfügung, die manch einer noch unter ihrem Mädchennamen Grambusch kennt. Die Nationalspielerin musste in den ersten Begegnungen noch leicht angeschlagen passen und verstärkt nun die Defensive. „Es ist ein guter Zeitpunkt für Pia einzusteigen“, sagt Trainer Sebastian Folkers. „Leverkusen gehört für mich zu den stärksten Teams der Liga. Sie leben vor allem von ihrer Geschlossenheit und setzen weniger auf herausragende Einzelspieler.“

Aber auch vor den Kölnerinnen warnt er Coach: „Das ist ein ambitionierter Aufsteiger, den ich etwas stärker als den Gladbacher HTC letzte Woche einschätze und nicht automatischer Abstiegskandidat ist. Wir wollen beide Partien gewinnen, brauchen dazu aber eine gute Tagesform.“

Die Leverkusenerinnen sind mit einem 6:6 gegen HC Essen und einem knappen Sieg gegen ETUF Essen in die Saison gestartet und stehen derzeit auf dem dritten Tabellenplatz. Unvergessen bleibt für alle Beteiligten wohl die letzte Hallenpartie gegen die RTHC Damen. Am abschließenden Spieltag der Saison 16/17 traf Julia Tondorf 15 Sekunden vor dem Abpfiff zum 4:3- Sieg für den CHTC. Mit diesem treffer sicherte sie den Krefelderinnen den Klassenerhalt und schickte die Leverkusenerinnen in die Regionalliga.

Aufsteiger Schwarz-Weiß Köln erlebte einen eher unglücklichen Auftat in die Spielzeit und musste zwei knappe Niederlagen hinnehmen, vor allem gegen den Gladbacher HTC hielten sie die Partie bis zum Ende offen. Auch gegen den HC Essen, neben Leverkusen und dem CHTC Kandidat für den Aufstieg, hielten sie lange mit. Ohne Punktgewinn bilden die Kölnerinnen aktuell das Schlusslicht.

Mehr von RP ONLINE