1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Hockey-Bundesligist CHTC holt zwei Iren

Hockey : Zwei Iren verstärken das Hockey-Team des CHTC

Der Bundesligist präsentiert in Paul Gleghorne und Neal Glassey seine ersten Neuverpflichtungen.

(RP) Nach dem enttäuschenden achten Platz in der letzten Feldhockeysaison und dem Karriereende der beiden Topspieler Linus Butt (189 Länderspiele) und Oskar Deecke (168) nimmt der Crefelder HTC die nächste Saison in Angriff und präsentiert die ersten Neuzugänge: Aus Irland kommen Paul Gleghorne und Neal Glassey. „Paul ist Abwehrspieler und übernimmt die Position von Linus. Neal ist ein starker Mann für die Offensive und kann Oskars Rolle übernehmen“, berichtet CHTC-Chef Dirk Wellen. Gleghorne und Glassey sind nicht die ersten irischen Nationalspieler, die in Krefeld landen. Da ist zum Beispiel der langjährige Kapitän der Iren, Ronan Gormlay, der schon seit fünf Jahren als Abwehrstratege für den CHTC spielt. „Bisher haben wir sehr gute Erfahrungen mit allen Iren gemacht. Die Jungs sind extrem professionell, teamorientiert und ehrgeizig. Sie verkörpern genau die Mentalität, die wir in unserem Club haben möchten. Es ist eine Freude, sie auf dem Weg in die Weltklasse begleiten zu können“, sagt Wellen.

Abwehrspieler Paul Gleghorne bringt eine Menge internationaler Erfahrung mit. Seit 2009 spielt er für sein Heimatland und und hat es bisher auf 190 Einsätze gebracht. Sein Lebensmotto lautet: „Entscheide Dich, was Du erreichen willst und arbeite daran, es dann auch zu erreichen!“ Wenn er für andere Dinge als seinen Sport Zeit findet, gehört die Playstation unbedingt dazu. Außerdem ist er ein ausgewiesener Statistikfreak.

Neal Glassey ist ein Mann für die Offensive und die überraschenden Spielideen. Schon mit fünf Jahren hat er das Hockeyspielen für sich entdeckt, seit 2014 47 Länderspiele absolviert. Gern erinnert er sich an sein ersten Länderspieltor: „Ich habe schon in meinem zweiten internationalen Match getroffen. Wir haben damals 3:3-Unentschieden gegen Frankreich gespielt.“ Wenn immer er Zeit findet, tauscht er den kleinen Hockeyball gegen einen größeren aus und spielt mit Freunden Fußball. Auf die Frage, was Neal Glassey jungen Nachwuchsspielern raten würde, um später einmal erfolgreich zu sein, antwortete er: „Ich würde sagen, habe Spaß daran, Dich selbst herauszufordern und nutze jede Chance, die Du bekommst.“