1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Heute ist er Sky-Experte im Hintergrund

Lokalsport : Heute ist er Sky-Experte im Hintergrund

Die Bundesliga ist immer noch sein Arbeitsfeld - in seiner dritten Laufbahn: Horst Wohlers arbeitet im Bezahl-Fernsehen bei Sky, das anfangs, bei seiner ersten längeren Auszeit als Trainer, noch Premiere hieß. Nicht als Co-Kommentator, sondern neben ihm als vom Fernsehzuschauer nicht hörbarer Experte: Der Fußballlehrer mit seiner jahrelangen Erfahrung als Spieler und Trainer gibt dem Kommentator Hilfestellung, auch nach dem Motto "vier Augen sehen mehr als zwei".

Wohlers ist seit 2010 Partner Kai Dittmanns: "Er ist nicht nur als Kommentator einfach klasse, wir verstehen uns auch menschlich prima. Er ist kein Lautsprecher, kein Effekthascher, sondern fachlich stark", sagt Wohlers. Etwa 30 Bundesliga-Spiele pro Saison haben die beiden, dazu kommen Champions League und Europa League. Reisen also quer durch Deutschland und Europa. Der einzige Nachteil: "Ich komme nicht mehr so oft zu Borussia", sagt Wohlers. Er würde gerne in seiner dritten Laufbahn weiter arbeiten, auch mit seinen nun fast 68 Jahren. "Und es sieht so aus, dass sich dies erfüllt."

Nicht nur fußballerische, auch ein bisschen journalistische Erfahrung hat "Fussel" übrigens mitgebracht zum Fernsehen: Während seiner Zeit als junger Spieler beim FC St. Pauli erhielt er über das Hamburger Abendblatt eine Akkreditierung zur Weltmeisterschaft 1974 und durfte ein paar Artikel schreiben: "Keine Spielberichte, sondern persönliche Storys über die Spieler." Zum deutschen EM-Kader gehörten übrigens einige, die später bei Borussia seine Kollegen werden sollten: Rainer Bonhof, Jupp Heynckes, Wolfgang Kleff, Horst Köppel, Berti Vogts und Herbert Wimmer. Gladbach ist in mehr als vier Jahrzehnten Wohlers' zweite Heimat geworden, wenn auch durch diverse Engagements in Deutschland und der Welt unterbrochen: "Eine Stadt, in der ich gerne lebe und meine Freunde habe."

(oes)