1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Herren 65 von Blau-Weiß zum Spitzenreiter

Lokalsport : Herren 65 von Blau-Weiß zum Spitzenreiter

. Am Wochenende wird in den oberen Spielklassen die Winterhallenrunde fortgesetzt. In den meisten Ligen sind für den Monat Januar zwei Spieltage, für den Februar und für den März jeweils einen Spieltag angesetzt. Danach beginnen schon wieder die Vorbereitungen für die Sommersaison. Ohne Druck können die Herren 65 des HTC BW Krefeld in der Niederrheinliga gegen den DSD Düsseldorf antreten. Die Mannschaft um Erwin Niels hat die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt schon erreicht. Vielleicht können die Blau-Weißen den Tabellenführer noch ein wenig ärgern. In Bestbesetzung ist dies jedenfalls machbar.

In der 1. Verbandsliga steht für die Damen 30 des Crefelder HTC der Vergleich mit dem Tabellennachbarn TC Rumeln-Kaldenhausen auf dem Programm. Mit einem Sieg wäre der Ligaverbleib für das Team um Helga Nauck schon frühzeitig gesichert. Auch für die Damen 40 des CSV Marathon war der bisherige Saisonverlauf erwartungsgemäß gut. Mit zwei Siegen und einer Niederlage hat sich das Team um Ulrike Theil in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt. Im Heimspiel gegen den Sechsten Unterbacher TC steuert Marathon einen weiteren Erfolg an.

Keine leichte Aufgabe wartet auf die Herren 40 des TV 03 SG Krefeld. In den bisherigen drei Spielen war die Bilanz des Stadtwaldteams ausgeglichen. Nun geht es gegen den punktgleichen DSD Düsseldorf. Mit einem Sieg wäre ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenverbleib vollzogen.

In der Gruppe B der 1. Verbandsliga peilen die Herren 50 des HTC BW Krefeld den Aufstieg in die Niederrheinliga an. Zwei Spiele sind noch zu absolvieren und die Blau-Weißen stehen mit dem Konkurrenten PSV Düsseldorf punktgleich an der Spitze. Vor dem Gipfeltreffen am 21. Januar hat Blau-Weiß aber noch einen Pflichtsieg einzufahren, und der sollte gegen den Tabellenletzten TC Schaephuysen gelingen. In der Gruppe A spielen die Herren 50 des Crefelder HTC. Ein Sieg und eine Niederlage stehen sich in der Bilanz gegenüber. Der CHTC braucht daher noch Punkte für den Klassenerhalt. Vielleicht gelingt dem CHTC beim Spitzenreiter TC Düsseldorf eine Überraschung.

(alg)