1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Handball-Oberligist Oppum feiert 28:20 gegen Neukirchen.

Handball : Walch erwischt einen Sahnetag

Oberligist Oppum feiert deutlichen 28:20-Sieg gegen Neukirchen.

(K.G.) Der TV Oppum feierte gegen den SV Neukirchen den dritten Saisonsieg in der Handball-Oberliga. Dank einer über 60 Minuten stark spielenden Abwehrreihe siegte Oppum deutlich mit 28:20 (11:7). „Grundstein für den Sieg war eine sehr starke Abwehrleistung und einem sehr guten Marlon Eul im Tor“, fasste Oppums Trainer Ljubomir Cutura zusammen.

Für den verletzten Gerrit Held begann Carlo Zimmer auf der Position Rückraum Mitte. „Carlo vertrat Gerrit ganz gut. Er findet immer besser in unser Spiel hinein“, freute sich Cutura. Vier Treffer steuerte Zimmer zum Sieg bei.

Von Beginn an agierte die Abwehr des TV Oppum hellwach und ließ in den ersten zehn Minuten nur ein Gegentor zu. Absetzen konnten sich Oppum allerdings noch nicht, da die Neukirchener Abwehr den Angriff ebenfalls vor große Probleme stellte. „Vorne lief es nicht ganz so gut. Hier müssen wir uns noch weiter verbessern“, gab Cutura zu. Somit reichte es zum Ende der ersten Halbzeit nur zu einem vier Tore Vorsprung. „Wir hätten also deutlich höher führen können“, erklärte Cutura.

Nach dem Seitenwechsel machten es die Oppumer besser. Mit einem 5:2-Lauf ging Oppum vorentscheidend mit sieben Toren in Führung (16:9). Dabei erzielte Jan Walch drei Treffer in Serie. „Jan hat einen Sahnetag erwischt. Seine Tore waren ganz wichtig für den Sieg heute“, freute sich Cutura. Insgesamt kam der Rückraumschütze auf neun Treffer. Dank der starken Abwehrleistung baute Oppum seine Führung kontinuierlich aus und gewann schlussendlich mit 28:20.

„Die zwei Punkte waren sehr wichtig für uns“, erklärte Cutura. Mit nun insgesamt sieben Punkten rückte der TVO auf Rang acht und konnte den Vorsprung auf einen Abstiegsplatz auf drei Punkte vergrößern.