Lokalsport: Gruppe C: Bockum gewinnt interne A-Liga Meisterschaft

Lokalsport: Gruppe C: Bockum gewinnt interne A-Liga Meisterschaft

In der Gruppe C brauchten die beiden Favoriten Hülser SV und TSV Bockum etwas Anlaufzeit, um am Ende als Gruppenerster und -zweiter in die Endrunde einzuziehen. So tat sich der HSV gleich im ersten Spiel gegen den Ligarivalen Preussen Krefeld beim 1:1 recht schwer. Gegen die beiden Außenseiter OSV Meerbusch und Anadolu gab es dann die eingeplanten deutlichen Siege. In den letzten beiden Partien führte Minimal-Fußball zum Weiterkommen. Dem 1:0 über Viktoria folgte noch ein torloses Remis im Spitzenspiel gegen Bockum, das zum Gruppensieg ausreichte.

Der TSV Bockum startete mit einer 1:2-Niederlage gegen Gastgeber Viktoria, fing sich dann aber im weiteren Verlauf und holte sich hinter Hüls als Zweiter quasi die interne Hallenmeisterschaft der A-Ligisten in dieser Gruppe. Das entscheidende Tor von Dominik Burtschell zum 1:0 über Preussen Krefeld machte den Einzug der Bockumer in die Endrunde so gut wie klar. Im abschließenden Spiel gegen Hüls reichte das 0:0 für beide Mannschaften aus, wobei die Partie schon etwas an einem Nichtangriffspakt erinnerte, wie einst das Spiel bei der WM 1982 zwischen Deutschland und Österreich.

Der KTSV Preussen legte nach dem 1:1 gegen Hüls mit einem 2:0 über Viktoria bestens nach und lag spätestens nach dem 2:1 über Anadolu gut im Rennen für ein direktes Weiterkommen. Es folgte allerdings eine Niederlage gegen Bockum und so hieß es dann, den dritten Platz im letzten Spiel gegen den OSV Meerbusch zu verteidigen. Hier hatten die Rothosen dann das nötige Glück, dass Meerbusch zehn Sekunden vor Spielende nicht das 2:2 machte. Bei einem Unentschieden wäre ansonsten Viktoria auf Platz drei vorgerückt. So durften sich die Preussen als bester Tagesdritter über den Einzug in die Endrunde freuen.

  • Lokalsport : 600 Zuschauer sehen den Budenzauber

Am Ende der Tabelle platzierten sich abgeschlagen Anadolu Türkspor und der OSV Meerbusch, die aufgrund des 1:1 im direkten Aufeinandertreffen nur einen Punkt erzielten.

(F.L.)