Lokalsport: Grefrather EG verliert das letzte Heimspiel der Saison

Lokalsport: Grefrather EG verliert das letzte Heimspiel der Saison

In der Aufstiegsrunde zur Regionalliga West erhielt Landesligist Grefrather EG gestern Abend im letzten Heimspiel der Saison einen Dämpfer und musste sich dem Ligakonkurrenten Troisdorf mit 4:5 (0:2, 2:2, 2:1) geschlagen geben. Vor 250 Zuschauern drängten die Blau-Gelben zunächst vergeblich auf die Führung. Das Auslassen einiger guten Torchancen rächte sich mit einer 2:0-Führung der Gäste. Im Mitteldrittel sorgten Matthias Holzki und Carsten Reimann für den Ausgleich. Nachdem Gerrit Ackers in der 28.

Minute nach einem Check gegen Kopf und Nacken vorzeitig unter die Dusche geschickt wurde, nutzte Troisdorf die fünfminütige Überzahl zur 4:2-Führung. Im Schlussdrittel sorgte Holzki mit seinem frühen Anschlusstreffer (42.) wieder für Spannung. Doch bei einem Konter stellten die Gäste den alten Abstand wieder her (48.). Nach Roby Haazens Überzahltreffer zum 4:5 (55.) keimte wieder Hoffnung bei den GEG-Fans auf. Doch Troisdorf stemmte sich mit Erfolg gegen den drohenden Ausgleich.

(JH)