1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Glänzende Auftritte der Bayer-Athleten

Leichtathletik : Glänzende Auftritte der Bayer-Athleten

Bei den Nordrhein-Meisterschaften in Mönchengladbach und den Werfertagen in Halle gab es reichlich Medaillen.

(RP) Mit vier Titeln glänzten die Leichtathleten des SC Bayer 05 Uerdingen am Wochenende bei den Meisterschaften des Landesverbandes Nordrhein für U20, U18 und U16. Dazu gab es im Mönchengladbacher Grenzlandstadion weitere zehn Podestplätze und viele gute Platzierungen.

Bereits am Samstag, dem ersten Tag der Titelkämpfe, dominierte Albert Kreutzer den 110-m-Hürdenlauf der U20. In bestleistungsnahen 14,14 Sekunden ohne nennenswerte Konkurrenz überzeugte der 18-Jährige derart, dass er als derzeit drittbester Deutscher seiner Altersklasse vom DLV zum internationalen Meeting nach Mannheim (22.-23. Juni) eingeladen wurde. Ein Start bei den U20 Europameisterschaften kommt aber für den Schützling von Trainer Detlef Franz in diesem Jahr nicht infrage, da er mit solch einem rasanten Leistungsfortschritt nicht gerechnet und für den Zeitraum der EM einen Auslandsaufenthalt zur Vorbereitung seines späteren Studiums geplant hatte.
Das zweite Gold holte Nina Schröter über 400-Meter-Hürden. Die schlanke Blondine legte einen technisch einwandfreien Lauf hin und konnte ihre Dauerrivalen Nike Dangelmeier aus Rhede in 62,10 Sekunden distanzieren. Damit unterbot sie ihre Bestzeit um fast eine Sekunde und darf sich aktuell zum erlauchten Kreis der Top-Ten Deutschlands zählen. Gleiches gilt auch für Tessa Srumf, die sich mit starken 56,00 Sekunden über die 400 Meter in der U18 allerdings auf der Zielgeraden der noch besseren Anna Rintelmann vom LAZ Puma Rhein-Sieg hauchdünn geschlagen geben musste. Anschließend hielt sie sich mit einer nicht erwarteten weiteren Silbermedaille über 200 Meter in persönlicher Bestleistung von 25,77 Sekunden schadlos.
Den sonntäglichen Abschluss der Titelkämpfe bildeten wie immer die 4x100-Meter-Staffeln. Bei der weiblichen U18 triumphierten die Uerdinger Mädels Marie Windheuser, Anna Keyserlingk, Lara Rheims und Tessa Srumf in 49,24 Sekunden. Keyserlingk hatte zuvor bereits mit 1,61 Meter den Hochsprungtitel, Platz zwei über die 100 Meter Hürden in sehr starken 14,23 Sekunden und Bronze im Weitsprung mit 5,49 Metern abgeräumt.

Bei den international besetzten Werfertagen in Halle an der Saale verbesserte Nele Frisch (U16) erneut den Nordrhein-Rekord in ihrer Altersklasse. Dieser steht nun bei 60,76 m, die sie im letzten Versuch erzielte. Nur die starke Ungarin Jazmin Csatari (61,85 m) warf weiter.