Lokalsport: GEG erreicht die Aufstiegsrunde zur Regionalliga

Lokalsport: GEG erreicht die Aufstiegsrunde zur Regionalliga

In einem in der Schlussphase spannenden Landesliga-Match gewann die Grefrather EG am Samstag ihr Heimspiel gegen die Real-Stras Bergisch Gladbach mit 4:3 (0:2, 1:0, 2:1; 1:0) nach Penaltyschießen und sicherten sich damit einen Platz in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga. Im ersten Drittel gerieten die Gastgeber in der 12. Minute mit zwei Treffern innerhalb von nur 29 Sekunden mit 0:2 ins Hintertreffen. Im zweiten Drittel drängte die GEG weiter auf Treffer.

Doch es reichte nur zum 1:2 durch Maxi Parschill (36.). Ab der 41. Minute drehte das Team von Trainer Karel Lang am Turborad und mit Treffern von Robby Haazen (45.) und Kapitän Andreas Bergmann (49.) auch das Match. Nach dem Ausgleich der Gäste (54.), die unbedingt gewinnen musste, um ihre Chancen auf die Aufstiegsrunde wahren zu können, wurde es spannend. Doch die GEG rettete den einen Punkt ins Penaltyschießen und sorgten dort für den Sieg.

Gestern war die GEG beim TuS Wiehl zu Gast und unterlag mit 2:4 (1:2, 1:0, 0:2). Trainer Lang standen nur drei Verteidiger und neun Stürmer zur Verfügung. Trotzdem machte die GEG einen 0:2-Rückstand durch Haazen und Bergmann wett. Aber als Kai Weber auf der Strafbank saß (41.), ging der TuS in Führung und machte mit einem Empty-Net-Treffer alles klar (60.).

(JH)