Fußball-Kreisliga A Justin Müller ist von der Fülle guter Spieler angetan

Krefeld · Jetzt erwartet der Kreisliga-Spitzenreiter SC St. Tönis II den Verfolger SC Rhenania Hinsbeck, der positiv überrascht. Aber es gibt noch weitere interessante Paarungen.

Justin Müller steht ein breiter, gut bsetzter Kader zur Verfügung.

Justin Müller steht ein breiter, gut bsetzter Kader zur Verfügung.

Foto: Lammertz, Thomas (lamm)

(WeFu) Wenn der ungeschlagene Herbstmeister der Fußball-Kreisliga A auf einen seiner beiden Verfolger trifft, wie am anstehenden letzten Spieltag der Hinrunde, dann ist die Rede von einem Gipfeltreffen fast schon untertrieben. Tabellenführer SC St. Tönis II erwartet die Überraschungself des SC Rhenania Hinsbeck. Die Ausgangslage ist trotz des trüben Wetters sonnenklar, denn wenn das Team von Trainer Justin Müller den 15. Saisonsieg eintütet, spricht trotz des frühen Saisonzeitpunkts schon einiges, weil nach der aktuellen Lage in den höheren Ligen wieder die beiden Ersten aufsteigen, für eine Vorentscheidung. Der meint zur aktuellen Entwicklung: „Ich habe in meinem Kader mindestens 16 oder mehr Spieler, die ich bringen kann, ohne das ein Qualitätsverlust zu spüren ist. Dies spornt nicht nur den Konkurrenzkampf an, sondern ist unser großes Plus. Auch Verletzungen oder anderweitige Verhinderungen können gut aufgefangen werden. Die Tatsache, dass unsere Torschützen sich auf ganz viele Spieler verteilen, ist auch nicht zu unterschätzen. Was wir zum Beispiel vergangene Woche in Kaldenkirchen auf den Platz gebracht haben, war schon vom Feinsten.“

Die Gäste, die über eine starke Offensive verfügen, hoffen auch an der Gelderner Straße auf Tore ihres Goalgetters Linus Kunze. Der Ex-Brachter hat bisher alle Erwartungen, wie übrigens seine gesamte Mannschaft, übertroffen.

Beim CSV Marathon Krefeld, zu Spielzeitbeginn nach den spektakulären Zugängen von Samed Yesil und Marcel Lüft, um nur zwei zu nennen, von Kennern der Szene ganz oben auf den Favoritenschild gehoben, hinkt noch hinterher. Deshalb darf es am Freitagabend beim Aufsteiger SC Niederkrüchten nur ein Ziel geben: drei Zähler mitzunehmen. Lüft fehlt noch wegen einer Sperre. Die vorderen Ränge noch im Blick hat der SC Union Nettetal II. Er holte nicht nur bei Marathon zuletzt einen Punkt, sondern vorher auch schon in St. Tönis. Mit Bockum II kommt nun ein Kontrahent, der in der Vergangenheit oft bewiesen hat, dass er sehr unbequem sein kann.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort