Nur 1:1 gegen MSV Düsseldorf SC St. Tönis wartet weiter auf ein Erfolgserlebnis

St. Tönis · Der seit sechs Spielen sieglose Fußball-Oberligist SC St. Tönis kommt gegen den Aufsteiger MSV Düsseldorf nicht über ein gerechtes 1:1 hinaus. Konstantin Möllering erzielte den Ausgleich für die Gastgeber.

 Der lange Konstantin Möllering musste tief runter, um diesen Kopfball zum Ausgleich im gegnerischen Tor unterzubringen.

Der lange Konstantin Möllering musste tief runter, um diesen Kopfball zum Ausgleich im gegnerischen Tor unterzubringen.

Foto: Stefan Brauer/Brauer-Fotoagentur

Die Ergebniskrise des SC St. Tönis ist um ein weiteres Kapitel reicher. Denn im Heimspiel gegen den MSV Düsseldorf blieb für den Fußball-Oberligisten beim 1:1 (0:1) auch im sechsten Anlauf der erhoffte Sieg aus. Die Elf von Trainer Alexander Thamm verpasste es dadurch erneut trotz guter Leistung, sich zu belohnen und sich ein gehöriges Stück von der Abstiegszone zu entfernen, um möglichst sorgenfrei in die Winterpause zu gehen. Zwei Chancen bleiben noch: nächsten Freitag beim Abstiegskandidaten Cronenberger SC und eine Woche später zum Rückrundenauftakt beim SV Sonsbeck.

Wie in zahlreichen Spielen zuvor lief die Kugel ansehnlich durch die Reihen der Hausherren. Aber die fußballerisch gute Figur hatte mit dem letzten Pass einen entscheidenden Schönheitsfehler. Im Sechszehner passierte daher einfach zu wenig. Die beste Chance: nach einer Ablage von Johann Noubiss Nkoumo zog Lukas Stiels aus 16 Metern ab, doch der MSV-Keeper parierte. Viel mehr hatten auch die Gäste vorne nicht zu bieten. Sie versteckten sich zwar nicht, verlegten sich aber darauf, aus der Tiefe sich bietende Räume zu suchen. Das hatte der SC weitestgehend im Griff, zeigte sich aber einmal nicht griffig genug und begünstigte schon in der Entsehung weit vor dem Tor die MSV-Führung durch Mohammed Benktib (38.).

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeber ihre stärkste Phase und fanden diesmal auch einen Abnehmer vor dem gegnerischen Tor. Stiels bediente Konstantin Möllering, der mit einem Kopfball-Aufsetzer den hoch verdienten Ausgleich erzielte (55.). Doch nach einer guten Stunde verflachte die Begegnung wieder. Der SC kreiierte keine Lücke mehr und der MSV um den routinierten Ex-Uerdinger Assai Lukiyma wartete geduldig auf seine Konterchance. Eine machte Joshua Claringbold gegen Amin Bouraa zunichte (75.).

„Die Jungs haben unseren Plan gut umgesetzt“, sagte Thamm, „aber leider hat es für drei Punkte nicht gereicht. Beide Mannschaften hätten heute sicher gerne mehr mitgenommen.“

St. Tönis: Claringbold - Stiels, Withofs, Marc Knops (80. Regnery), Baum - Dohmen, Krajac (80. Esposito) - Mario Knops, Möllering, Dollen (64. Gergery) - Nkoumo (72. Appiah).