1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Fußball-Landesligist VfR Fischeln zu Gast beim PSV Wesel-Lackhausen

Fußball-Landesliga : Rusbült erwartet in Wesel ein Spiel auf Augenhöhe

In der Fußball-Landesliga sicherte sich der VfR Fischeln beim glanzlosen Sieg über den Vorletzten VfL Rhede drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Die Voraussetzungen für den Klassenerhalt verbesserten sich damit auf einen Schlag.

(uwo) Vor den verbleibenden fünf Spielen (davon ein Nachholspiel) blickt die Mannschaft von Trainer Kalli Himmelmann auf ein Sechs-Punkte-Polster auf die Abstiegszone und hat am letzten Spietag noch das Spiel gegen den punktlosen Tabellenletzten RSV Praest in der Hinterhand. Der Vorsprung könnte sogar noch auf neun Zähler anwachsen, wenn ein Einspruch der SGE Bedburg-Hau nach dem Spiel gegen den TSV Meerbusch II erfolgreich ist. Der TSV setzte nach Ansicht der Gäste beim 3:0-Sieg einen nicht spielberechtigten Spieler ein, der in der Woche zuvor in der Oberliga-Mannschaft eingesetzt wurde.

Morgen (15 Uhr) ist der VfR beim Tabellennachbarn PSV Wesel-Lackhausen zu Gast, der von sieben Begnungen in diesem Jahr nur eines gewann und viermal die Punkte teilte. Fischelns Teammanager Ralf Rusbült erwartet ein Spiel auf Augenhöhe: „Wir rechnen uns schon etwas aus. Aber die Tagesform wird über Sieg und Niederlage entscheiden. Wer bissiger und galliger ist“. Personell steht Himmelmann der Kader der Vorwoche zur Verfügung. Dazu gesellt sich wieder Routinier Stjepan Tomas, so dass Himmelmann zumindest für den Abwehrverbund eine weitere Alternative im ansonsten überschaubaren Aufgebot hat.