Fußball-Landesligist VfR Fischeln will den Trend gegen den 1. FC Mönchengladbach bestätigen

Fußball-Landesliga: Fischeln will Trend bestätigen

Dem Landesligisten fehlen gegen den 1. FC Mönchengladbach Breuer und Reichardt.

(uwo) Die Siegesserie des VfR Fischeln ist im Nachholspiel gegen den SC Kapellen gerissen. Doch das 1:1 gegen den starken Aufstiegsaspiranten am vergangenen Mittwoch bestätigte in vielerlei Hinsicht den Aufwärtstrend der letzten Wochen. Trainer Fabian Wiegers bescheinigte seiner Mannschaft hinterher eine starke Leistung: „Wenn wir gewonnen hätten, hätte sich auch keiner beschweren können. Leider fehlte es uns in der zweiten Halbzeit an klaren Torchancen“.

Die gute Leistung müssen die Grün-Weißen morgen bestätigen. Denn mit dem 1. FC Mönchengladbach empfängt die Wiegers-Elf um 15 Uhr das nächste Topp-Team an der Kölner Straße. Wiegers erwartet eine schwere Aufgabe, die auf sein Team zukommt: „Die Trauben hängen hoch. Aber ich bin zuversichtlich. Denn die Mannschaft kommt immer besser in Fahrt. Unsere Serie ohne Niederlage wollen wir möglichst ausbauen“. Was die Hoffnung auf einen Punkgewinn etwas dämpft, hängt besonders an einer Personalie. Denn Kevin Breuer, der in den letzten Wochen immer mehr zu alter Stärke fand, fehlt urlaubsbedingt. Schwer wiegt auch der Ausfall von Philip Reichardt. Der routinierte Defensivspieler sah gegen Kapellen die Rote Karte. Dessen vermeintliche Notbremse wertete der Schiedsrichter als Foul, so dass der 30-Jährige für vier Spiele gesperrt wurde. Mit Ausnahme dieses Duos kann Wiegers auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Mehr von RP ONLINE