1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Fußball-Bezirksligist VfL Willich in diesem Jahr noch punktlos

Fußball-Bezirksliga : VfL Willich in diesem Jahr noch punktlos

Wenn es gegen Dormagen nicht ein Erfolgserlebnis gibt, rückt der Wiederabstieg noch näher.

(WeFu) Bereits am Samstag (18 Uhr) tritt Fußball-Bezirksligist SSV Grefrath bei Spfr. Neuwerk an. Nach zehn von zwölf möglichen Rückrunden-Punkten hat das Team von Trainer Klaus Ernst eine breite Brust, zumal der Gegner nur einen Sieg in vier Partien feierte. Aber die Spieler um Kapitän Timo Claßen halten den Ball weiter flach: „Schon mit einem Punkt bleiben wir in der Spur.“

Dies kann der VfL Willich nicht von sich behaupten. Die Glasmacher-Auswahl war dreimal im Einsatz, verlor jedes Mal mit einem Tor Unterschied. Soll der vorletzte Platz wieder verlassen werden bzw. der Anschluss hergestellt werden, muss es gegen den TSV Bayer Dormagen, mittlerweile auf Platz fünf vorgerückt, einen Sieg geben.

Neben Tabellenführer 1. FC Viersen und Grefrath gehört der TDFV Viersen in 2020 zu den erfolgreichsten Mannschaften. Das liegt fraglos auch an den gut eingeschlagenen Neueinkäufen in der Winterpause. Nun gastiert die Elf um die Ex-Fischelner Ersin Deniz, Efe Eyibak und Melih Karakas beim SV Vorst. Bei dem wird wieder mit Matheos Mavroudis gerechnet: Wer aber im Tor steht, Pascal Reischke oder Nico Fokken, der vergangenen Sonntag stark hielt, ist noch unklar.

In der Gruppe 4 reist der VfL Tönisberg als Tabellenzweiter zum Spitzenreiter TSV Wachtendonk-Wankum. Von der nackten Konstellation sicher ein Gipfeltreffen, wären die Wachtendonker nicht schon 15 Punkte voraus. Bei einer Punkteteilung würden die Mannen um den langen Keeper Robin Bertok ihren Relegationsplatz gegenüber wahrscheinlich verteidigen.