Lokalsport: Funkel freut sich auf Tönisberg

Lokalsport: Funkel freut sich auf Tönisberg

Morgen ist der Bundesliga-Aufsteiger beim VfL zu Gast.

Die Fußballer des VfL Tönisberg fiebern dem morgigen Freundschaftsspiel gegen Zweitliga-Meister Fortuna Düsseldorf entgegen, der um 19 Uhr an der Schaephuysener Straße anlässlich des Vereinsjubiläums (90 Jahre) zu Gast ist. Die Vorfreude ist im Tönisberger Lager natürlich riesig. Trainer "Kalli" Himmelmann ist zwar mit seinen Gedanken primär noch in der Bezirksliga, in der für den VfL in Sachen Abstiegsgefahr noch nicht alles in trockenen Tüchern ist.

Doch auch für den 53-Jährigen ist der Vergleich mit den Profis ebenso wie für seine Spieler ein tolles Geschenk zum Jubiläum: "Das ist ein Highlight für uns alle und unser kleines Dorf. Die Spieler sollen dieses Erlebnis aufsaugen. Wir wollen uns gut aus der Affäre ziehen. Die Jungs sollen Spaß an diesem Spiel haben und können vielleicht von dieser Erfahrung profitieren. Und ich hoffe natürlich, dass viele Zuschauer kommen". Das hofft auch Fortunas Trainer Friedhelm Funkel: "Finanziell bracht so ein Verein wie der VfL jede Unterstützung.

Die Arbeit, die in Tönisberg geleistet wird, kann man nicht hoch genug anrechnen. Davon konnte ich mich schon vor zwei Jahren beim Pfingstcup der Jugend überzeugen", sagt der Aufstiegsrekord-Coach. Bis auf die beiden Japaner, die bereits zur WM-Vorbereitung unterwegs sind, will Funkel alle gesunden Spieler mit nach Tönisberg bringen.

(uwo)