Für Fußball-Landesligist VfR Fischeln wird die Rückrunde zum Charaktertest

Fußball-Landesliga : Rückrunde wird zur Charakterfrage

Fußball-Landesligist VfR Fischeln ist gegen den SC Kapellen Außenseiter.

(uwo) Die Vorbereitung auf die Rückrunde war ein Spiegelbild der bisherigen Saison des VfR Fischeln. Einer starken Phase mit respektablen Testspielergebnissen folgte Ernüchterung. Aus unterschiedlichsten Gründen fehlte Personal, so dass der letzte Test gegen den SV Hö-Nie. abgesagt werden musste. Diese Woche war damit alles andere als eine zielgerichtete Vorbereitung auf die Auftaktbegegnung gegen den SC Kapellen-Erft (Sonntag, 15 Uhr). „Das war leider eine verlorene Woche“, konstatierte der am Saisonende scheidende Trainer Fabian Wiegers, der die Partie gegen den Tabellenvierten als Bonusspiel einstuft. „Danach warten vier ganz wichtige Spiele auf uns.“ Der Blick auf die Tabelle gibt dem 29-Jährigen Recht. Mit 25 Punkten ist der Oberliga-Absteiger zwar Tabellenneunter, steht aber nur sechs Zähler vor dem Vorletzten.

Die Rückrunde dürfte angesichts des zu erwartenden Umbruchs und erster Abwanderungsankündigungen in erster Linie zur Charakterfrage werden. Wiegers setzt dabei vor allem auf zwei Leistungsträger: „Kevin Breuer und David Machnik sind in der Hinrunde einiges schuldig geblieben. Aber beide gehen voran, zeigen sich engagiert und wollen nochmal alles heraus hauen.“ Wiegers weiter: „Wir wollen die Saison vernünftig zu Ende bringen und besser abschneiden als in der Hinrunde.“ Verzichten muss der VfR auf Allrounder Stefan Linser (Grippe). Philipp Baum und Simon Kuschel drohen mit Sprunggelenkproblemen auszufallen, was vor allem die Außenpositionen in der Abwehr treffen würde. Fraglich ist außerdem der Einsatz von Nico Zitzen.

In Nail Mazlumovski vom Rather SV hat Fischeln noch einen neuen Spieler verpflichtet. In Rath kam er in 16 Partien meist von der Bank.

Mehr von RP ONLINE