1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Fischeln II: Gipfeltreffen beim Spitzenreiter

Lokalsport : Fischeln II: Gipfeltreffen beim Spitzenreiter

Fußball: Schwere Heimaufgaben warten auf die Abstiegskandidaten Kempen und Anrath.

Die Saison geht auf die Zielgrade, und zwei Entscheidungen sind bereits gefallen: ATS Krefeld steht seit Längerem durch sein Nichtantreten als erster Absteiger fest, und der TuS aus St. Hubert gesellte sich vergangenen Sonntag wenig überraschend dazu. Gesucht wird nun die Nr. 3 für die Kreisliga B, wobei dies immer nur gilt, wenn die Konstellation in der Bezirksliga 4 so bleibt, wie aktuell. Schafft die Zweite aus Sonsbeck, im Moment in bester Verfassung, aber noch auf Kosten eines Teams aus dem Kreis 6 den Sprung ans rettende Ufer, ginge sogar noch eine weitere Mannschaft ab.

Aktuell wären das dann Viktoria Anrath und Thomasstadt Kempen. Aber da ist noch längst nicht aller Tage Abend, denn beide präsentieren sich erheblich Form verbessert, weshalb Union Krefeld, Boisheim und die arg schwächelnden St. Töniser, dieses Mal spielfrei, mittlerweile wieder in Reichweite sind. Mit Bockum und Grefrath stehen Kempen und Anrath aber vor unangenehmen Heimaufgaben. Ein Vorteil könnte es da sein, dass für beide Gegner die Spielzeit gelaufen ist. Andererseits kann das, weil frei von allen Zwängen, auch ein großer Vorteil sein.

  • Ein neunköpfiges Team zersägt Äste und
    Kempen : Weiter Aufräumarbeiten in Boisheim
  • Nick Braun spielte Donnerstag für die
    3. Handball-Bundesliga : Jahres-Heimdebüt der HSG Krefeld ohne Nick Braun
  • Pechvogel der Saison : Teutonias Torhüter Gian-Luca Mariano erleidet Kreuzbandriss

Vier Punkte stehen der BV Union Krefeld und der TSV Boisheim noch über der gefährdeten Zone. Nun kreuzen beide am Reinersweg die Klingen. Und da sagt schon die Tabellenkonstellation alles aus, um was es geht.

Das Spiel der Spiele steigt zweifelsohne in Strümp, wenn der dortige Tabellenführer auf Verfolger VfR Fischeln II trifft. Der kann wegen der personellen Misere bei der Ersten auf keinerlei Unterstützung von oben hoffen, was dann für Trainer Sebastian Suski nicht leicht wird, die richtige Mischung zu finden. Die Platzherren ihrerseits müssen die gesperrten Dominik Blömer und Simon Webers ersetzen. Bei optimalem Verlauf dieser Auseinandersetzung ergäbe sich für den Hülser SV die Chance, sich wieder mindestens für den zweiten Aufstiegsplatz ins Gespräch zu bringen. Absolute Voraussetzung dafür ist aber ein "Dreier" in der Begegnung bei TuRa Brüggen. Nur noch um die Goldene Ananas, wie es immer so schön heißt, geht es in den Partien von Kaldenkirchen gegen Dülken bzw. St. Hubert gegen Meerbusch.

(WeFu)