1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Feld-Stadtmeisterschaften erstmals "Offen"

Lokalsport : Feld-Stadtmeisterschaften erstmals "Offen"

Fußball: Bei der 8. Auflage nehmen in diesem Jahr erstmals drei Nicht-Krefelder Vereine dran teil.

Aller guten Dinge sind drei, und so gehen die Vereine BV Union und Spielsport ab heute zum dritten Mal gemeinsam die Fußball-Stadtmeisterschaften auf dem Feld an. Wie schon in den Jahren zuvor wird auch die 8. Auflage dieser Veranstaltung mit dem Achtelfinale auf der Sportanlage am Horkesgath beginnen. Eine Woche später werden die Spiele ab dem Viertelfinale am Reinersweg ausgetragen. Eine Neuerung wird es dabei allerdings doch geben, denn mit dem SV Vorst, TSV Meerbusch und Teutonia St. Tönis nehmen erstmals auch Mannschaften von außerhalb des Krefelder Stadtgebietes an der Meisterschaft teil. "Die kleinen Vereine, die in der B- oder C-Liga spielen, haben abgesagt, weil sie wohl in der vollen Spielzeit gegen die großen Vereine keine Chancen sehen", sagt Union-Vorsitzender Manfred Schmidt, der bedauert, dass vom KFC Uerdingen trotz Einladung keine Antwort kam. Den Veranstaltern war es wichtig, möglichst viele Vereine aus Krefeld für die Teilnahme zu begeistern, Der TSV Meerbusch (Bezirksliga) und der VfR Fischeln (Kreisliga A) treten allerdings von vorne rein mit ihren Reserveteams an. Dennoch erhofft sich Schmidt durch das gesteigerte fußballerische Niveau auf mehr Zuschauerinteresse. Das diesjährige Teilnehmerfeld verspricht immerhin so einiges an Spannung, zumal viele Vereine die Gelegenheit auch dazu nutzen, um während der Saisonvorbereitung auch Wettkampfpraxis zu bekommen. Bis zum Halbfinale wird über zweimal 45 Minuten gespielt. Das Spiel um Platz drei sowie das Finale gehen dann über zweimal 30 Minuten.

Als einer der heißesten Meisterschaftskandidaten gilt Neu-Landesligist VfB Uerdingen, der in der vergangenen Saison sowohl auf dem Feld als auch in der Halle den Titel holte. Mit Ligakonkurrent Teutonia St. Tönis hat die Mannschaft von Stefan Rex einen Rivalen im Teilnehmerfeld, der den Rheinstädtern die Titelverteidigung durchaus einen Strich durch die Rechnung machen könnte.

(RP)