1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Familienbetrieb Borussia Oedt peilt erneut den Aufstieg an

Fußball-Kreisliga B : Familienbetrieb Borussia peilt erneut den Aufstieg an

In der Fußball-Kreisliga B zählt Borussia Oedt in der kommenden Saison zum Favoritenkreis. Der Verein will nach zwei Jahren den Wiederaufstieg feiern. Dazu wird die Mannschaft erheblich verstärkt.

Nach zwei vergeblichen Anläufen – Platz vier in der abgebrochenen Spielzeit, ein Jahr zuvor wurde die letzte Partie bei Teutonia St. Tönis II vor über 400 Zuschauern mit 0:4 verloren – ist bei Borussia Oedt alles darauf fokussiert, im Juni 2021 wieder in die Kreisliga A aufzusteigen. Aus der war die Auswahl um Kapitän Gordon Pätzold vor zwei Jahren etwas unglücklich abgestiegen, weil die Begegnung beim schon längst feststehenden Aufsteiger Dülkener FC verloren wurde. Sonst hätte es damals den Linner SV erwischt. „Raus aus der B-Liga“, heißt es rund um den Kunstrasenplatz Mühlengasse. Marc Eichberg, jahrelang als Spieler aktiv, danach als Trainer und seit Anfang 2017 Vorsitzender, sagt selbstbewusst: „Bei dem Kader kann das Ziel nur heißen: Aufstieg.“

In der Tat geben Neuzugänge wie Daniel Walter, Matthäus Szewczyk (beide SSV Grefrath) und Keeper Niko Fokken (SV Vorst) Anlass zu dieser Einschätzung. Außerdem stoßen in Sven Pascher und Marvin Schommer zwei Rekonvaleszenten wieder zum Kader, der neben Spielführer Pätzold vom Ur-Oedter Kevin Todam angeführt wird. Nicht mehr dazu gehören Jannis Blohm (pausiert) und Bilge Kaan Hamurcu, den es zum BV Union Krefeld zog. Trainer bleibt Michael Dürrwald; der 56-Jährige geht ins dritte Jahr. Wie eng Dürrwald mit dem Verein verbandelt ist – er hatte auch mal in Schiefbahn das Sagen –, beweist die Tatsache, dass er bei den Grün-Weißen schon mal als 2. Vorsitzender in Amt und Würden war. Seinem Sohn Fabian, ebenfalls mal in Schiefbahn am Ball, fällt im Team auch eine wichtige Rolle zu.

Auch wenn die Borussia alles andere als ein Familienunternehmen ist, mutet dies so an. Und das deswegen, weil eine enge Verbundenheit mit dem Namen Eichberg gefühlt ewig besteht. Kevin, der jüngere Bruder des Vorsitzenden, fungiert mittlerweile als Fußball-Obmann. Dies tut er allerdings mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Viel lieber würde der frühere Torjäger noch dem Spielgerät nachjagen. Aber vier Kreuzbandabrisse beendeten seine Laufbahn früh.

Auch im Nachwuchsbereich tut sich was: es gibt ab der nächsten Spielzeit, weil B-, F-Junioren und Bambinis gemeldet wurden, ein Team mehr. Und alle freuen sich schon auf das Wochenende 20. bis 23. August, wenn zum dritten Mal der Nierspokal ausgerichtet wird.

Rasensport Borussia 09 Oedt: Vorsitzender: Marc Eichberg, 2. Vorsitzender: Tobias Wilms, Geschäftsführer: Ugur Batur, 2. Geschäftsführer: David Heiss, Kassierer: Pascal Riedel, Fußball-Obmann. Kevin Eichberg, Jugendleiter: Bernd Fruhen, Spielbetrieb Ü32: Olaf Dickhoff.