Erste Niederlage für CSV-Damen 55

Tennis : Erste Niederlage für CSV-Damen 55

Die Herren 40 des TV 03 SG Krefeld und die Herren 50 des TK Rot-Weiß Kempen können noch auf den Klassenverbleib hoffen. Damen 40 des CHTC vor dem Aufstieg.

(alg) Es spricht einiges dafür, dass nach den Herren 55 auch die Damen 40 des Crefelder HTC in die Niederrheinliga aufsteigen. Durch den 6:3-Erfolg gegen den TC Rheindahlen im vorletzten Saisonspiel ist der Sprung in die höhere Liga für das Team um Helga Nauck sehr nahe. Mit fünf Siegen führt der CHTC die Tabellenspitze der 1. Verbandsliga an. „Der Aufstieg ist in Sichtweite“, sagt Mannschaftsführerin Nicola Wellen-van Fürden und ist zuversichtlich, dass der Schlusspunkt gegen den TC Rheinstadion 2 gesetzt wird. Die Damen 55 des CSV Marathon verloren gegen GWR Büderich mit 2:7. Es war die erste Saisonniederlage für die Mannschaft um Marion Winzen, die dadurch auch die Tabellenführung in der Niederrheinliga verlor. „Büderich hat stark aufgespielt und somit verdient gewonnen“, sagte Winzen. Da als Saisonziel der Klassenerhalt vorgegeben war, hat der CSV sich in der hohen Liga sehr gut präsentiert.

Die Herren 40 des TV 03 SG Krefeld geben auf der Zielgeraden der Niederrheinliga mächtig Gas. Der knappe 5:4-Erfolg gegen den TK Oberhausen war jedenfalls sehr wichtig, um weiter im Kampf um den Klassenerhalt mitzumischen. Es war nach bisher sechs Spielen der erste Erfolg für das Stadtwaldteam. „Im bisherigen Saisonverlauf lief es in den engeren Spielen immer gegen uns. Diesmal hatten wir das Quäntchen Glück“, sagte Mannschaftsführer Mark-Lothar Claesges. Insbesondere Sven Beine zeigte sich kämpferisch, als er gegen den Oberhausener Thomas Naumann im Champions-Tiebreak schon mit 4:9 zurücklag, aber am Ende mit einem 11:9 gewann. Den Punkt zum Gesamtsieg sicherte dann das Doppel Roel Feyen und Mark-Lothar Claesges.

Mit dem 3:6 gegen den TC Barmen kassierten die Herren 50 des TK RW Kempen die vierte Saisonniederlage. Dennoch hat die Mannschaft um Frank Schuffelen noch alle Möglichkeiten auf den Klassenerhalt in der Niederrheinliga. Bei einem Sieg gegen den TC 13 Düsseldorf wäre alles klar. Mit dem 9:0-Sieg gegen TuS St. Hubert setzen sich die Herren 55 des TC RW Grefrath an die Tabellenspitze der 1. Verbandsliga und sorgen für mächtig Spannung. Nun kommt es in dieser Gruppe am Schlusstag im Derby gegen den CSV Marathon zum direkten Duell um den Aufstieg zur Niederrheinliga.

Mehr von RP ONLINE