Lokalsport: Ersatzgeschwächter KEV holt drei Punkte

Lokalsport: Ersatzgeschwächter KEV holt drei Punkte

KEV-Trainer Elmar Schmitz war ausgerechnet am Karnevals-Wochenende mit seinem Eishockey-Team in den Spielen der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) gegen den EC Bad Tölz nur zu Bedauern. Er selber stand zwar wieder nach überstandener Grippe hinter der Bande, dafür standen ihm am Samstag aber nur 14 Spieler inklusive zwei Schülerspieler zur Verfügung. Umso mehr ist die Leistung der Krefelder zu würdigen, die im Samstagspiel unglücklich mit 2:3 unterlagen, dafür aber einen Tag später mit einem 3:2-Sieg drei Punkte holten.

"Am Samstag hatte ich im Prinzip nur zwei Sturmreihen, denn die dritte Reihe musste ich für die Verteidigung umfunktionieren", sagte Schmitz. Wohl auch ein Grund dafür, dass Bad Tölz bereits nach sieben Minuten mit 3:0 führte. Danach kam der KEV besser ins Spiel. Schülerspieler Maciek Rutkowski traf in Überzahl zum 1:3, Lars Ehrich schaffte in der 54. Minute den 2:3-Anschluss. Doch zu mehr sollte es nicht mehr reichen.

Im Sonntagspiel lief es dann wesentlich besser für den KEV, zumal mit Darren Miezskowski und Kapitän Valentin Peiffer zwei wichtige Akteure zurückgekehrt waren. Diesmal waren es die Krefelder, die mit 2:0 in Führung gingen, aber noch vor der ersten Pause das 2:1 kassierten. Nach einem torlosen Mittelabschnitt traf Tölz in Überzahl zum 2:2 . Der KEV blieb aber spielbestimmend und belohnte sich drei Minuten vor dem Ende mit dem 3:2 durch Philipp Hertel für seine Einsatz.

(F.L.)