Lokalsport: Erndtebrück-Spiel: KFC läuft mit Sondertrikot auf

Lokalsport: Erndtebrück-Spiel: KFC läuft mit Sondertrikot auf

im Rahmen der FARE-Aktionswochen vom 05. - 19. Oktober wird der KFC Uerdingen in einem Sondertrikot auflaufen. Im Heimspiel gegen den TuS Erndtebrück wird die Mannschaft den Slogan "Love Oeding - Hate Racism - KFC-Fans gegen Rassismus" auf der Trikotbrust tragen und damit gegen Rassismus und Diskriminierung Position beziehen. Die Initiative dazu kommt vom Supporters Club Krefeld. Die FARE-Aktionswochen werden seit 2001 europaweit veranstaltet. Verschiedene Fußballvereine, Faninitiativen, aktive Fanclubs und Gruppierungen in ganz Europa richten dabei den Blick auf das wichtige Thema Diskriminierung im Fußball. Vereint setzt man sich gegen Ausgrenzung und für mehr soziale Integration ein. FARE steht für "Football against Racism in Europe" - "Fußball gegen Rassismus in Europa".

"Mit der Aktion treten Verein und Fans als Gemeinschaft für gegenseitigen Respekt und Akzeptanz auf. Das sind die Werte, die der KFC als Fußballverein auf und neben dem Platz leben muss", sagt Nikolas Weinhart, 2. Vorsitzender des KFC Uerdingen. Beim Supporters Club Krefeld finden mit dem Sondertrikot verschiedene Aktionen ihre Fortsetzung. So wurde zum Beispiel die Integration von Flüchtlingen mit dem "Montags-Kick" unterstützt. In den nächsten Wochen und Monaten werden die Spielertrikots immer wieder bei Verlosungen und Versteigerungen vom Supporters Club angeboten. Der komplette Erlös wird am Ende zweckgebunden der Jugendabteilung des KFC Uerdingen übergeben.

(oli)