1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Eishockey-Oberligist KEV 81 reduziert wegen Corona den Kader

Eishockey-Oberliga : KEV 81 reduziert wegen Corona den Kader

Der Eishockey-Oberligist erwartet am Freitag Hamm, am Sonntag geht es nach Hannover. Um die Kontakte zu reduzieren, fahren zum Beispiel nicht alle Spieler im Bus mit nach Niedersachsen.

(JH) Die U23 des KEV 81 hofft, am Wochenende wieder in den Spielbetrieb der Eishockeyoberliga einsteigen zu können. zuzletzt waren die Spiele gegen Hamburg und in Leipzig wegen eines Corona-Falls bei einem Krefelder ausgefallen. Am Mittwoch hob das Gesundheitsamt die für das gesamte Team verfügte Quarantäne unter strengen Auflagen auf, so dass Cheftrainer Elmar Schmitz seine Schützlinge noch am Abend zu einer ersten Trainingseinheit seit sechs Tagen versammeln konnte. Am Freitagvormittag steht noch ein Corona-Test an. Sollte dieser negativ ausfallen, spielt die U23 am Abend gegen den Tabellenvorletzten Hamm (19.30 Uhr, Rheinlandhalle). Am Sonntag geht es für den KEV nach Hannover, wo er um 19 Uhr auf die Indians trifft. Zuschauer sind bei den Spielen nicht zugelassen. Für 9,99 Euro können die Spiele aber im Live-Stream bei Sprade.TV verfolgt werden.

Durch die Absage der beiden Spiele und dem Ausfall von zwei Trainingseinheiten ist der KEV etwas aus dem Rhythmus gekommen. „Das spielt aber keine große Rolle, wir sind zunächst mal froh, dass wir hoffentlich wieder spielen können“, sagt Trainer Schmitz. Stürmer Jakub Prokurat hat seine Knieverletzung auskuriert und kann wieder mitspielen. Verteidiger Matthias Onckels fällt aus. Im Tor soll am Freitag Sebastian Staudt beginnen, am Sonntag ist Nils Kapteinat an der Reihe. Um nicht zu viele Spieler in den Kabinen und im Bus zu haben, plant Trainer Schmitz mit einem schmalen Kader und baut auf fünf Verteidiger und drei Sturmreihen. „Hamm ist ein Gegner, den wir unter normalen Umständen schlagen können. Wir müssen jetzt aber sehen, wie sich die Corona-Pause auswirkt“, sagt Schmitz. In der Vorbereitung gab es gegen die Auswahl des ehemaligen Krefelder Nachwuchstrainers Ralf Hoja Sieg und Niederlage. In den Reihen des Liganeulings steht in Kevin Orendorz ein langjähriger Profi der Pinguine. Auf der Torwartposition ist Hamm mit dem vom DEL-Club Nürnberg ausgeliehen Ilya Sharipov für die Oberliga überragend besetzt.