Lokalsport: DUC Krefeld belegt bei der DM erneut den dritten Platz

Lokalsport: DUC Krefeld belegt bei der DM erneut den dritten Platz

Mit einem 1:0-Sieg gegen den Erzrivalen SV Rheine im kleinen Finale erkämpfen sich die Unterwasserrugbyspieler vom DUC Krefeld wie im Vorjahr die Bronzemedaille auf der Deutschen Meisterschaft. In einem knappen Spiel nutzten die Krefeldern nach der Pause ein zweiminütiges Überzahlspiel zur verdienten Führung. Nach druckvollem Powerplay ließ der Krefelder Abwehrspieler Philip Kreißig dem gegnerischen Torwart keine Chance und drückte den Ball am Kopf vorbei in den Korb. Den Titel nahm zum zwölften Mal in Folge der TC Bamberg mit nach Hause. Die Bamberger besiegten den TSV Malsch in einem knappen Finale erst im Strafwurfwerfen.

Zuvor ließen die Malscher einige Konterchancen ungenutzt. Für die Krefelder ist der dritte Platz ein versöhnlicher Abschluss eines durchwachsenen Turniers. Nach den knappen Spielen im letzten Jahr gegen Malsch und Bamberg und dem tollen Abschneiden in der Europaliga hatten sich die Krefelder mehr erhofft. Im Halbfinale gegen den TSV Malsch hielten die Krefelder das Spiel lange offen, konnten ihre Konter gegen das starke Malscher Forechecking aber nicht durchbringen und unterlagen am Ende mit 0:2.

(stö)
Mehr von RP ONLINE