Lokalsport: Drei Punkte für das DNL-Team des KEV in der Qualifikation

Lokalsport: Drei Punkte für das DNL-Team des KEV in der Qualifikation

Das Team des KEV'81 ist in der Qualifikationsrunde für die neue DNL-Saison mit einem Sieg und einer Niederlage gestartet. Dem 7:2-Heimerfolg gegen den EV Regensburg am Samstag folgte gestern ein ernüchterndes 2:7 gegen den Nachwuchs des Augsburger EV.

Im ersten Spiel hatte der KEV nach zwei frühen Toren durch von Jan Händeler und Christian Paul-Mercier schnell die Zügel in der Hand. Im zweiten Spielabschnitt erhöhte Mika Horrix auf 3:0, Regensburg antwortete aber noch vor der zweiten Pause mit dem 3:1. Das letzte Drittel spielten die Krefelder dann ihre Überlegenheit weiter aus, mussten den Sieg allerdings bitter bezahlen. Neben Patrick Demetz (Gehirnerschütterung) und Joshua Gärtner (Schlüsselbeinbruch) fehlten gegen Augsburg nämlich zwei wichtige Spieler, was sich auf dem Eis dann auch bemerkbar machte. Obwohl die Gastgeber zu Spielbeginn die besseren Anteil hatten, gelang es kein Tor zu erzielen. Augsburg war in der 15. Minute beim 0:1 da etwas effektiver. Nach einem torlosen zweiten Drittel schaffte David Adamowicz in der 43. Minute zwar noch das 1:1, jedoch zeigte sich der AEV anschließend als spielerisch bessere Mannschaft, der innerhalb kurzer Zeit mehrere Tore gelangen.

(F.L.)