DNL-Team des KEV’81 überzeugt gegen Rosenheim

Eishockey : DNL-Team des KEV’81 überzeugt gegen Rosenheim

(F.L.) KEV-Trainer Elmar Schmitz musste am Wochenende bei seinen Schützlingen des U20-Teams nicht viel Worte sagen, denn die Schwarz-Gelben boten in der Deutschen Nachwuchsliga Division II bei den Heimspielen gegen den SB Rosenheim wieder zwei grandiose Vorstellungen, die sich auch bei den Ergebnissen mit 11:3 und 11:2 entsprechend wieder spiegelten.

„Ich bin echt überrascht gewesen, dass meine Mannschaft beide Spiele so deutlich gewonnen hat. Immerhin hatten wir den Tabellenvierten unserer Gruppe zu Gast in der Rheinlandhalle“, sagte Schmitz nach den Partien. Was den Krefelder Übungsleiter besonders gefreut haben dürfte war die Tatsache, dass nicht nur sein Paradesturm mit insgesamt neun Treffern sehr erfolgreich war, sondern auch alle anderen Reihen jeweils einen Torschützen zu verzeichnet hatten. Auch das der KEV zum richtigen Zeitpunkt in Form kommt zeigt, dass hier gute Arbeit geleistet wird. Selbst als Rosenheim im zweiten Aufeinandertreffen zum zwischenzeitlichen 2:2 kam behielten die Krefelder Spieler die Ruhe. Abgeklärt wie Profis zogen sie das Tempo an, zeigten sich fortan wieder aggressiver und trafen selbst in Unterzahl spielend mehrfach ins generische Tor. „Wir waren läuferisch klar besser und sind derzeit in guter Verfassung“, bilanzierte Schmitz, dessen Team nach der Niederlage von Kaufbeuren gegen Ingolstadt als Tabellenführer nun mehr acht Zähler Vorsprung auf Platz drei hat und am nächsten Wochenende beim ESV Kaufbeuren die Relegationsrunde vorzeitig klar machen kann.

Mehr von RP ONLINE