1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Die Damen 30 des CHTC spielen heute um Aufstieg

Lokalsport : Die Damen 30 des CHTC spielen heute um Aufstieg

Manchmal haben die Terminplaner einen guten Instinkt bei den Ansetzungen der Medenspiele und setzen ungewollt die Gipfeltreffen an den Schluss der Saison. So auch bei den Damen 30 in der 1. Verbandsliga. In der Gruppe A steht das wichtigste Saisonspiel an. Am heutigen Samstag empfängt der Crefelder HTC um 14 Uhr den Buschhausener TC. Beide Teams stehen punktgleich an der Spitze und spielen somit den Meister und damit auch den Aufsteiger zur Niederrheinliga aus.

Für die Tennisregion könnte es einen doppelten Aufstieg in dieser Altersklasse geben, denn auch die Damen 30 des TK RW Kempen sind ein Anwärter für die Niederrheinliga. Die Kempenerinnen benötigen in der Gruppe B einen hohen Sieg gegen den Ligaletzten Unterbacher TC und könnten damit den Ligaersten TC Langenfeld überflügeln. Auch die Damen 55 des CSV Marathon sind auf dem Sprung zur Niederrheinliga. Sollte im letzten Spiel der 1.

Verbandsliga ein Sieg gegen den Lohausener TV gelingen, wäre der Aufstieg perfekt. Nach dem bisherigen Saisonverlauf mit vier zum Teil hohen Siegen, ist das Team um Marion Winzen erneut favorisiert. Auch die Herren 40 des Crefelder HTC können aufsteigen. Als Tabellenführer der Gruppe D in der 2. Verbandsliga fehlt nur noch ein Sieg. Im letzten Saisonspiel steht der Leistungsvergleich gegen den punktgleichen Konkurrenten Düsseldorfer SC an.

Vielleicht hilft der Heimvorteil (Sa. 14 Uhr) zum Erfolg. Für die Damen 30 des TV 03 SG Krefeld geht es in den letzten beiden Begegnungen nicht weniger als um den Klassenverbleib. s geht noch gegen den TC Rheinstadion und den Gladbacher HTC an. "Hier ist immer entscheidend, mit welcher Aufstellung der Gegner antritt. Dann ist auch für uns noch ein Sieg möglich", sagt Mannschaftsführerin Silke Braun. Der Klassenverbleib ist noch nicht gesichert und hängt zudem auch von den Absteigern aus der Regionalliga ab.

Bei den Damen des HTC BW Krefeld (1. Verbandsliga) fehlte zuletzt Antonia Roessli aus Verletzungsgründen. "Wir hoffen, dass Antonia fit ist, dann hätten wir im Einzel eine weitere Siegchance", sagte Mannschaftsführerin Cathrin Stöcker, im Hinblick auf das Auswärtsspiel gegen den TC Stadtwald Hilden.

(alg)