Der VfR Fischeln fährt zum Nachbarschaftsduell zum TSV Meerbusch II zum Nachbarschaftsduell

Fußball-Landesliga : Der VfR Fischeln fährt zum Nachbarschaftsduell

(uwo) Erst lustlos, dann hoch motiviert. Der VfR Fischeln zeigte in den beiden letzten Spielen zwei völlig unterschiedliche Gesichter. Mit dem letzten Auftritt gegen den Cronenberger SC konnte der scheidende Trainer Fabian Wiegers hoch zufrieden sein.

Das Spiel seiner Mannschaft offenbarte bei der Entthronung des Spitzenreiters zwar noch gelegentliche Schwächen, aber insgesamt bot sie eine willens- und phasenweise spielstarke Leistung. Großer Willen ist auch am Donnerstag ab 20 Uhr am Windmühlenweg im Derby beim TSV Meerbusch 2 gefragt. Das Nachbarschaftsduell steht bekanntlich immer unter einem besonderen Stern. Diesmal erwartet Wiegers aber einen extrem motivierten Gegner: „Die Luft wird für Meerbusch im Abstiegskampf immer dünner. Ob aus dem Oberliga-Kader jemand dabei sit, werden wir sehen. Das wird auf jeden Fall eine sehr schwere Aufgabe für uns. Wir wollen natürlich gewinnen, um endlich auch letzte Zweifel zu beseitigen. Der Sieg über Cronenberg sollte uns zusätzlichen Schub geben. Aber trotzdem muss auch jeder bereit sein richtig Gas zu geben“.

Personell ändert sich gegenüber der letzten Begegnung kaum etwas. Simon Kuschel fehlt weiterhin verletzungsbedingt und David Machnik muss eventuell wegen Leistenproblemen erneut passen. Aus privaten Gründen steht Robert Norf nicht zur Verfügung. Für Melih Karakas könnte es möglicherweise für einen Platz auf der Ersatzbank reichen.

Mehr von RP ONLINE