Lokalsport: Der TV Oppum macht es unnötig spannend

Lokalsport: Der TV Oppum macht es unnötig spannend

Der TV Oppum siegte deutlich gegen den SV Neukirchen mit 34:25 (14:14). Unnötig spannend machte der Turnverein das Spiel dadurch, als er in der ersten Halbzeit einen sieben Tore Vorsprung (13:6) verspielte und der SV Neukirchen bis zum Pausenpfiff zum Ausgleich traf. "Wir haben über die meiste Spielzeit eine sehr gute Partie gezeigt und gute Teamleistung abgerufen", sagte Trainer Ljubomir Cutura (Foto). Fünf Minuten brauchte es, ehe Sebastian Bartmann den ersten Treffer vom Kreis aus erzielte (1:1).

Von da an übernahm der TV Oppum die Kontrolle über das Spiel und legte ein Treffer nach dem anderen nach. Der verdiente Lohn war eine komfortable 12:5 Führung in der 21. Spielminute. Doch dann gelang dem Altmeister gar nicht mehr. Der SV Neukirchen kämpfte sich Tor um Tor heran und konnte sogar bis zum Pausenpfiff den Ausgleichstreffer erzielen. "Ich hatte das Gefühl, dass wir das Spiel schon abgehakt haben", erklärte Cutura. "Zum Glück haben wir den Schalter in der zweiten Halbzeit umgelegt.

" Da dominierte der TV Oppum nach ausgeglichener Anfangsviertelstundedort den Gegner nach Belieben. Über ein 22:21 setzte sich der Altmeister innerhalb von zehn Minuten auf 30:23 ab und sicherte sich somit den neunten Saisonsieg. Ein Sonderlob vom Trainer erhielt Oppums Rechtsaußen Pascal Binger: "Er hat sehr gut gespielt und viele wichtige Tore erzielt." Sechs Mal traf er ins Tor Neukirchens - allesamt in der zweiten Halbzeit.

  • Lokalsport : Cutura warnt vor Neukirchen

Somit avancierte zusammen mit Sebastian Bartmann und Philipp Walch zum besten Werfer der Oppumer. TVO: Heesen, Eul - Binger (6), Wittmann (1), van den Berg (1), Zimmer (3), Sender (1), Kilic (3), Walch (6), Opper (3), Sobierjaski (1), Bartmann (6/2), Held (3/1), Küsters

(kg)