1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Der Kader von Teutonia St. Tönis II steht

Lockdown genutzt : Der Kader von Teutonia St. Tönis II steht

Wenn schon nicht trainiert werden kann, so können sich zumindest die Verantwortlichen ausgiebig mit der Kaderplanung beschäftigen. Bei Teutonia St. Tönis II wurde die Zeit dafür bestens genutzt.

(WeFu) Wie in vielen Clubs liefen in der langen Fußballpause auch bei der Zweiten von Teutonia St. Tönis die Zukunftsplanungen auf vollen Touren. Unabhängig davon, ob die aktuelle Spielzeit – letztmalig ging es Ende Oktober im Derby gegen Nachbar SV um Meisterschaftspunkte – noch fortgeführt wird oder erst im August neu aufsetzt. Trainer Jonas Schüler hat für die Saison 2021/22 ebenso zugesagt wie CoTrainer Marcel Fischbach. Beiden war es ein Anliegen, ihre erfolgreiche Arbeit beim Tabellenführer der Kreisliga A fortzusetzen. Schüler – der 31-Jährige kam von Preussen Krefeld – geht dann an der Gelderner Straße in seine vierte Saison. Und mit Ausnahme von Stefano Borges – der feine Techniker hatte zuletzt nicht mehr so viele Einsatzzeiten – haben alle anderen Spieler, die gehalten werden sollten, ihr Bleiben signalisiert. Aus Studiengründen ist der Verbleib von Jungkeeper Tobias Wirtz noch offen. Im wahrsten Sinne des Wortes wartet Winterneuzugang Niklas Schubert, der vom Landesligisten ASV Süchteln zu den Grün-Gelben kam, und noch nicht einmal dem runden Leder nachjagen konnte, sehnlichst darauf, dass er endlich loslegen kann. Mit Kai König und Brian Drubel aus dem Oberligakader sowie Routinier Tobias Gorgs von den VSF Amern sind für den Sommer schon hochkarätige Neuzugänge in trockenen Tüchern. Dazu kommt noch der eine oder andere talentierte Akteur aus dem eigenen Nachwuchs.