1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Der Druck auf Aufsteiger VfL Tönisberg wächst in der Fussball-Landesliga allmählich an

Fussball-Landesliga : Der Druck auf Aufsteiger VfL Tönisberg wächst allmählich

Nachdem in den bisherigen Spielen zu wenig Punkte heraus sprangen wünscht sich VfL-Trainer Andreas Wienand mehr Selbstvertrauen in seinem Team, das beim Favoriten VSF Amern antreten muss.

(uwo) Der VfL Tönisberg wartet nach seinem Aufstieg noch immer auf das erste Erfolgserlebnis. Mit einem Punkt aus den ersten drei Spielen nimmt der Druck allmählich zu, nicht frühzeitig im Keller stecken zu bleiben. Die morgige Aufgabe hat es aber in sich, denn die Elf von Trainer Andreas Weinand ist bei den Vereinigten Sportfreunden Amern zu Gast, die sich bisher allerdings auch nicht mit Ruhm bekleckerten. Zum Kreis der Favoriten zählend bedeuten vier Punkte eine Ausbeute, die hinter den allgemeinen Erwartungen liegt.

Aus diesem Grund rechnet Weinand mit einem Gegner, der auch auf Wiedergutmachung aus ist. Seiner eigenen Mannschaft wünscht er hingegen, dass sie nicht erneut leer ausgeht: „Amern ist der Topfavorit und das wird eine ganz harte Nuss für uns. Wir spielen auswärts, von daher ist unser Ziel zunächst einen Punkt mitzunehmen“.

Die bisherige Ausbeute schmeckt Weinand natürlich nicht: „Die Mannschaft hat sehr ordentlich gespielt, sich dafür aber nicht belohnen können. Die Stimmung ist gut und das Training läuft super. Aber ich wünsche ihr endlich einen Sieg, der mehr Selbstvertrauen bringen würde“. Verletzt fehlen Luca Avventaggiato und Tim Böhm. Der Einsatz von René Blassl und Jan An der Heiden ist fraglich. „Aber wir haben ja einen großen Kader“, will sich Weinand nicht beschweren.