1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Der Crefelder HTC bringt aus dem Süden vier Punkte mit

Lokalsport : Der Crefelder HTC bringt aus dem Süden vier Punkte mit

Der Hockey-Bundesligist gewinnt beim Nürnberger HTC mit 3:1 und trennt sich vom Münchener SC 3:3.

Am Samstag in Nürnberg zeigten sich die Krefelder von Beginn an feldüberlegen und Max van Laak nutzte die erste, und im Übrigen auch einzige, Strafecke zur 1:0 Führung für den CHTC. Die Franken kamen erst mit Verzögerung in die Partie und ließen ihre Chancen ungenutzt. Auf der anderen Seite baute CHTC-Stürmer Niklas Wellen die Führung auf 2:0 aus. Nach dem Wechsel präsentierten sich die Franken zielstrebiger und kamen nicht unverdient zum Anschlusstreffer durch Dario Benke, der eine Strafecke verwandelte (37.). Kurz drauf stellte der Krefelder Youngster Elias Friedrich den alten Abstand wieder her. Der U18 Nationalspieler, der erst zur Rückrunde in den Herrenkader gerutscht ist, erzielte quasi im Gegenzug das wichtige 3:1 (39.). Im weiteren Spielverlauf zeigten die Krefelder ihre Stärke in beiden Kreisen, blieb aber ohne weiteren Treffer.

Auch am Sonntag erwischten die Seidenstädter einen guten Start und gingen durch Treffer von Niklas Wellen (3.) und Felix Wild (6.) früh mit 2:0 in Führung. Erst im zweiten Viertel fanden die Münchener besser in die Partie und verkürzten durch Felix Greffenius, der einen Siebenmeter verwandelte, auf 1:2. Nur drei Minuten später erzielte seine Mannschaftskollege Florentin Burkhardt per Strafecke den Ausgleich. Krefeld reagierte keineswegs geschockt, sondern ging durch Felix Dames, ehemals Felix Klein, der seinerseits eine kurze Ecke erfolgreich abschloss, erneut in Führung. Das Tabellenschlusslicht bewies jedoch eine gute Moral und Fabian Humpfer besorgte den dritten Treffer der Süddeutschen zum 3:3 (38.). In der Schlussphase nahmen die Bayern den Torhüter heraus und agierten zwischenzeitlich, begünstigt von einer Zeitstrafe des CHTC, sogar in doppelter Überzahl. Beide Teams hatten durch je einen Aluminiumtreffer und Strafecken Möglichkeiten auf den Siegtreffer, konnten diese jedoch nicht nutzen.

  • Lokalsport : CHTC verschläft die erste Halbzeit
  • Lokalsport : Die Hockey-Damen des CHTC landen Pflichtsieg
  • DEL 17/18 : München geht 3:1 in der Finalserie in Führung

"In Nürnberg haben wir eine sehr geschlossene und starke Mannschaftsleistung gezeigt. Für Elias Friedrich freut es mich besonders, dass er in dieser wichtigen Phase sein erstes Tor erzielt hat. Heute in München war es vor allem in der Schlussphase ein hektisches und kampfbetontes Spiel.", fasst CHTC-Coach Robin Rösch das Wochenende zusammen.

(RP)