Degenfechter Paul Veltrup punktet für Europa

Fechten: Paul Veltrup punktet für Europa

Der Degenfechter belegte bei den Olympischen Jugendspielen mit dem Team Platz 6.

Ab sofort darf der Grefrather Paul Veltrup die Olympischen Jugendspiele in Buenos Aires entspannt als Zuschauer verfolgen. Der 17-jährige Degenfechter des Fechtclubs Krefeld holte sich zunächst in der Einzel-Konkurrenz die Silbermedaille und feierte seinen größten sportlichen Erfolg (wir berichteten). Am Mittwoch landete er mit einer gemischten europäischen Mannschaft – bestehend aus Florett-, Säbel- und Degenfechterinnen und -fechtern – auf dem sechsten Platz in der Teamwertung. Dabei hatte das Team Europa II um Veltrup das Pech, im Viertelfinale gegen das Team Europa III antreten zu müssen.

Dort waren die beiden Säbel-Aktiven die eindeutig stärker kämpfenden Gegner. Da half auch Veltrups 3:2-Degen-Sieg gegen den Österreicher Alexander Biro nicht viel, denn da lag Europa II bereits mit 10:20 Punkten zurück. Am Ende hieß es 24:30 aus der Sicht der kontinentalen Zweitvertretung. Im Platzierungsgefecht um Rang fünf unterlag die Truppe um Paul Veltrup mit 22:30 gegen Asien-Ozeanien II. Auch in dieser Paarung holte Veltrup den Degen-Sieg bei den Junioren mit 6:4 über den Japaner Seiya Asami. Der Grefrather hatte das Pech, im Einzel-Finale gegen Davide di Veroli unterlegen gewesen zu sein. So war der Einzel-Olympiasieger aus Italien für das Team Europa I nominiert, während Veltrup ins Team II rutschte. Di Veroli holte mit Europa I schließlich auch Mannschafts-Gold gegen Asien-Ozeanien I (28:25).

  • Olympische Jugendspiele 2018 : Degenfechter Paul Veltrup gewinnt Silber in Buenos Aires

In Krefeld freut man sich nun auf die Rückkehr des jungen Mannes aus Argentinien. „Wir sind sehr, sehr stolz auf Paul. Er hat den Fechtsport, unseren Verein und sich selbst außerordentlich positiv vertreten“, sagte Jan Büschgens, der Vorsitzende des FC Krefeld. Am 20. Oktober kehrt Veltrup aus der argentienischen Hauptstadt Buenos Aires zurück, reist dann aber sofort zum Junioren-Ranglistenturnier nach Bad Segeberg weiter, um dort Punkte für die wichtige Nominierungs-Rangliste zu sammeln.

(NJ)
Mehr von RP ONLINE