Das nächstes Aufstiegsduell beim SC Schiefbahn

Fußball-Kreisliga A : Das nächstes Aufstiegsduell beim SC Schiefbahn

Die Klinger-Auswahl erwartet an der Siedlerallee nach Bockum nun mit VfB Uerdingen den nächsten Mitaufstiegskandidaten.

Wenn die vier Verfolger von Spitzenreiter SC Waldniel, der am 16. Spieltag der Fußball-Kreisliga A bei der Zweiten des VfR Fischeln, die ohne die gesperrten Kevin Albrecht und Robin Schöps auskommen muss (außerdem ist Tobias Pütz verletzt), vor einer lösbaren Aufgabe steht, unter sich sind, dann können wichtige Vorentscheidungen fallen. So zum Beispiel in Schiefbahn, wenn die Mannen um Christian Cichon den bereits drei Zähler schlechter platzierten VfB Uerdingen in die Schranken verweisen. Die Gäste gehen die Sache aber locker an, weil ihr bisheriger Saisonverlauf erheblich positiver verlief, als nach dem Abstieg und der großen personellen Umwälzung vermutet. Der Tabellendritte Strümp empfängt die auf Platz fünf rangierende Zweite von Teutonia St. Tönis. Bei der ist es ähnlich wie bei den Uerdingern: sie hat als Aufsteiger keinen Druck. Unbedingt im Auge behalten, wenn was gehen soll, muss die Defensive der Schüler-Elf Torjäger Dominik Blömer. Er trifft beim Vorjahresabsteiger fast nach belieben (schon 18 Treffer). Hinter diesen Teams hat sich der bisher sehr beachtliche SV St. Tönis eingenistet. Er gehört fraglos zu den Überraschungen der Spielzeit. Und auch beim Dauerverlierer SC Union Nettetal II sollte es für Goalgetter Maiko Becker & Co. nur um die Höhe des Erfolges gehen.
Der FC Hellas Krefeld steht schlechter, als erhofft. Soll sich das bis zur Winterpause ändern, muss es im Heimspiel gegen Amern II einen Dreier geben. Das Gegenstück zu Hellas ist der Hülser SV. Der hat schon 22 Zähler auf der Habenseite. So viel, wie in der vergangenen Spielzeit nach dem 23. Spieltag. Wird nun noch gegen TIV Nettetal nachgelegt, kann sich Trainer Andre Wienes locker um die Weihnachtsgeschenke kümmern, als sich Sorgen um die sportliche Entwicklung machen. Dies ist bei Viktoria Anrath nicht der Fall. Um unten wegzukommen, muss es im Duell der Kellerkinder gegen den OSV Meerbusch einen Erfolg geben. Mit Sven Schmitz und David Zischewski sind zwei wichtige Akteure wieder dabei. Ähnlich wie beim SV St. Tönis sollte es für den TSV Bockum in der Auseinandersetzung mit dem abgeschlagenen Schlusslicht Dülkener FC nur um die Höhe des Sieges gehen.