Das Krefelder Wasserballderby zwischen Bayer und SVK steigt am Waldsee.

Wasserball-Bundesliga : Großes Wasserball-Derby am Waldsee

Bayer Uerdingen und SV Krefeld treffen am Mittwochabend um 20.30 Uhr aufeinander.

(svs) Krefelds Wasserballspieler sind elektrisiert. Denn es steht einer der größten Feiertage der Saison auf dem Programm: Am Mittwochabend um 20.30 Uhr gehen am Waldsee die beiden lokalen Bundesligateams ins Wasser und kreuzen die sprichwörtlichen Klingen. Dabei ist vor allem der gastgebende SV Bayer Uerdingen bemüht, die Favoritenrolle an die Schwimmvereinigung Krefeld abzuschieben. Beide Teams holten bisher je einen Sieg in der B-Gruppe der Bundesliga. Da aber Bayer schon fünf, die SVK aber erst vier Spiele absolviert hat, liegt das Team von der Palmstraße aktuell auf Rang fünf, zwei Plätze vor den Uerdingern.

Diese müssen auf Sven Roeßing und Simon Freisem verzichten, was, neben der Tabellensituation, der Grund ist, dass Bayer-Trainer Milos Sekulic die Favoritenrolle dem Gast zuschreibt. „Durch den Ausfall der beiden schenken wir unserem Nachbarn die Favoritenrolle für das Spiel. Trotzdem hoffen wir auf eine gute Partie und eine volle halle“, sagt der Bayer-Übungsleiter. Dessen Widerpart Dusan Dragic geht durchaus optimistisch in die Begegnung in der Traglufthalle am Waldsee. „Eine Reihe unserer jungen Spieler zeigt gerade eine gute Entwicklung. Wir sind zuversichtlich, dass wir uns gut verkaufen werden. Es wird dennoch nicht leicht für uns werden“, sagt der SVK-Trainer.

Allerdings muss er in der Vorbereitung einmal mehr mit erschwerten Bedingungen zurecht kommen: Das Badezentrum ist erneut geschlossen, so dass die Trainingseinheit am Montag zunächst entfallen sollte. Das Team kam dann aber kurzfristig in Düsseldorf unter und konnte so eine Einheit absolvieren. Eine optimale Vorbereitung sieht dennoch sicher anders aus. Trotzdem: Beide Teams sind heiß auf das Stadtduell und wollen die Punkte holen. Zugleich wünschen sich Teams und Trainer eine tolle Kulisse, um dem heißen Derby auch den würdigen Rahmen zu geben.