Tennis: Damen: HTC will aufsteigen, Hüls in der Liga bleiben

Tennis : Damen: HTC will aufsteigen, Hüls in der Liga bleiben

"Wir wollen um den Aufstieg mitspielen, wir haben uns sehr gut verstärkt", sagt Vorstandsmitglied Holger Plauschin vom HTC Blau-Weiß Krefeld und traut der eigenen Damenmannschaft in der 2. Verbandsliga einiges zu. Mit Stephanie Rottier haben die Blau-Weißen einen prominenten Neuzugang. Die Niederländerin gehörte ehemals zu den 100 besten Profi-Spielerinnen der Welt. Das zweite Krefelder Team, der Hülser SV spielt in der Parallelgruppe und sind erstmals in der 2. Verbandsliga. "Allein diese Tatsache werten wir schon als großen Erfolg für unseren Verein", sagt Mannschaftsführerin Melanie Schumann. Der Kern der Aufstiegsmannschaft ist nahezu verändert geblieben, Anke Maslaton kam hinzu. Einziges Herrenteam ist der HTC Blau-Weiß II in der 2. Verbandsliga. Die junge Garde, die den Klassenverbleib anstrebt, wird verstärkt durch den erfahrenen Jens Janssen, der früher beim TV Osterath war.

Das Damenteam des Crefelder HTC ist in der Bezirksliga vertreten. Silke Galle wechselte zum TC Fischeln, als Neuzugang wurde die Willicherin Lisa Grün gemeldet. "Wir versuchen, das beste Ergebnis zu erzielen", sagt Mannschaftsführerin Sarah Vogel. Interessant dürfte wohl der Leistungsvergleich mit dem TK RW Kempen sein.

In der Herren-Bezirksliga sind aus dem Kreis Krefeld der SC Bayer Uerdingen, der Oppumer TC sowie der TC GW St. Tönis vertreten. Dazu kommt der TuS St. Hubert aus dem Kreis Viersen. Simon Dörsing, Sportwart und Teammitglied des TuS St. Hubert: "Das wird eine schwierige Saison." Dies zählt aber auch für alle Teams, wobei der SC Bayer Uerdingen wohl die Favoritenbürde trägt. Die Uerdinger, an deren Spitze Marek Pokrywka steht, sind eingespielt und bringen Verbandsliga-Erfahrung mit. Es bleibt abzuwarten, wie sich Aufsteiger Oppumer TC schlägt. Dem Team um Christian Weigang ist manche Überraschung zuzutrauen.

(alg)
Mehr von RP ONLINE