Damen des Crefelder HTC kassieren erste Saisonniederlage beim HC Essen 99

Hockey-Regionalliga: CHTC-Damen kassieren die erste Saisonniederlage

(nose) Eine Woche nachdem die Krefelderinnen den Aufstieg perfekt gemacht haben mussten sie beim HC Essen beim 4:3 (1:1) die erste Saisonniederlage hinnehmen. Wie im Hinspiel waren die Rollen zunächst klar verteilt.

Die Gäste waren aktiver und erarbeiteten sich früh erste Torchancen. Essen hingegen konzentrierte sich auf die Defensive und lauerte auf Konter. Schließlich belohnte Caro Keil das selbstbewusstere Auftreten ihres Teams mit dem Führungstreffer. Der Ausgleich für Essen resultierte aus einem schnellen Gegenstoß. Das Tor konnte auch Sonja Thüner, die unter der Woche zur besten CHTC-Spielerin gekürt wurde, nicht mehr verhindern.

Nach dem Wechsel blieb die Grundausrichtung der Teams gleich, doch beim bisher souveränen Aufsteiger schlichen sich zunehmend Phasen ein, in denen die Zielstrebigkeit und Konzentration fehlte. Essen nutzte einen Konter zur 2:1-Führung, doch Pia Alex sorgte kurz darauf für den zweiten Krefelder Treffer. In diesem Spielabschnitt konnten sich die Essenerinnen vor allem bei Torfrau Angelina Rubarth bedanken, dass die Partie nicht wieder zugunsten der Tabellenführerinnen kippte.

  • Lokalsport : CHTC: Klare Niederlage zum Abschluss
  • Lokalsport : CHTC-Damen verteidigen die Tabellenführung
  • Lokalsport : Damen 30 des CHTC an der Tabellenspitze

Davon motiviert nutzen die Damen von HCE-Coach Carsten Fischbach ihre wenigen Chancen, um auf 4:2 davon zu ziehen. Auch Julia Tondorfs Anschlusstreffer zum 4:3 konnte die erste Krefelder Niederlage der Spielzeit nicht verhindern. Dadurch verpassen die CHTC-Damen die Chance, eine perfekte Saison zu spielen, aber aufgrund der bisherigen Vorstellungen stellt dies nur einen kleinen Makel da.

„Es ist natürlich ärgerlich, da wir den Gegner durch Phasen der Unkonzentriertheit zum Kontern eingeladen haben“, sagte CHTC-Trainer Sebastian Folkers. „Wir hatten vorne genug Chancen, um die Partie zu gewinnen, doch die Essener Torfrau hält stark und wir lassen zudem noch einiges liegen.“

Mehr von RP ONLINE