1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Damen 60 des CTC gut in Form

Lokalsport : Damen 60 des CTC gut in Form

Das Niederrheinliga-Team feierte den zweiten Sieg. Erste Punkte für Traar

Die Damen AK 60 des Crefelder TC haben ihre gute Form auch im zweiten Spiel der Tennis-Niederrheinliga bestätigt. Beim 5:1-Sieg hatten die Gegnerinnen vom TC Rumeln-Kaldenhausen keine Siegchance. Zu stark präsentierten sich Monika Schmitz, Monika Giesen und Neuzugang Bärbel Peters in ihren Einzeln. Gewohnt sicher agierten dazu auch die beiden Doppel, in denen Giesen/Schmitz und Curth/Massmann die weiteren Zähler einfuhren. Damit führt der CTC die Tabelle souverän an.

Auch die Herren 65 des HTC BW Krefeld II geben den Takt in der Niederrheinliga vor und sonnen sich auf dem Spitzenplatz. Aber es war es ein hartes Ringen, ehe der 5:4-Sieg über den MTV Kahlenberg unter Dach und Fach war. Dreimal gewann der Regionalligaabsteiger Kahlenberg in den Einzeln den Champions-Tiebreak. Zudem verletzte sich Frank Hajek, so dass auch im Doppel ein weiterer Zähler abgeschenkt wurde. Dennoch zeigten die Blau-Weißen Stehvermögen und sicherten sich durch zwei taktisch gut aufgestellte Doppel den Gesamtsieg. "Nun sollten wir mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben", sagte Hajek.

  • Fischelns Trainer „Kalli“ Himmelmann sah einen
    Fußball-Landesliga : Vierte Tönisberger Pleite in Folge
  • Lasse Hasenforther wurde bei einem Siebenmeter
    3. Handball-Bundesliga : HSG Krefeld im verflixten siebten Spiel erwischt
  • Gute Stimmung herrscht beim CHTC-Quartett auch
    CHTC-Spielerinnen bilden WG : Chaos am Chlodwigplatz

Durch einen 4:2-Sieg gegen Wiescheider TC sicherten sich die Herren 70 des TC Traar die ersten Saisonpunkte in der Niederrheinliga. Dieter Stiller, Hans-Peter Blomenkamp und Helmut Maciejk gewannen ihre Einzel. Das Doppel Stiller/Blomenkamp setzte in einem überlegenen Spiel den Siegpunkt.

Erfolgreich kehrten die Herren 75 des Crefelder TC von ihrem Gastspiel beim TC Bredeney zurück und notierten einen 4:2-Sieg. Nach vier ausgeglichenen Einzeln ging es in den Doppeln sehr spannend zu. Die CTC-Recken Möllerfrerich/Beyer und Badtke/Schmitz zeigten sich nervenstark und gewannen jeweils den Champions-Tiebreak mit 10:8.

(alg)