1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Crefelder Ruderclub startet am 27. Mai in die Saison

Lokalsport : Crefelder Ruderclub startet am 27. Mai in die Saison

Der Deutsche Ruder-Verband hat jetzt die Termine für die Ruder-Bundesliga bekannt gegeben. Auftakt ist in Frankfurt.

Die Planungen für die neue Saison der Ruder-Bundesliga laufen auf Hochtouren. Nach intensiven und konstruktiven Gesprächen steht der Fahrplan für die stärkste Sprint-Liga der Welt fest, der Deutsche Ruder-Verband hat jetzt die Termine bekannt gegeben. Der Crefelder Ruder-Club ist erneut bei den Herren und den Damen dabei; die Herren sind seit der Gründung der Liga im Jahr 2009 immer Titelträger gewesen und gehen natürlich auch in diesem Jahr als Top-Favorit an den Start.

Traditionell fällt der Startschuss des Ligazirkus im Rahmen des "8. Frankfurter Ruderfests" Ende Mai. In der Finanzmetropole wird sich am 27. Mai zeigen, wer die Winterpause am besten genutzt hat und bei dem schwierigen Wasser auf dem Main am schnellsten aus den Startblöcken spurtet. Am zweiten Renntag, der für den 17. Juni anvisiert ist, lockt erneut die Hansestadt Hamburg mit ihrer "Alsterkrug-Arena" am oberen Alsterlauf, die in der Vorsaison erfolgreich "in Betrieb" genommen wurde. Die knapp 330 Meter lange und sehr enge Regattastrecke mit Naturufer erinnert an den englischen Ruderklassiker der "Royal Henley Regatta" und avancierte nach der Premiere 2016 unter Ruder-Kennern schnell zum "Hamburger Henley".

  • Domenic Schmidt ist bei der EM
    Handball : Domenic Schmidt arbeitet bei der Handball-EM im Hintergrund
  • Cesare Karl Mancini, hier im Team
    Wasserball : Cesare Karl Mancini ein Top-Talent
  • Tarkan Demircapa
    Fußball : Der Fußballkreis freut sich über 18 neue Schiedsrichter

Drei Wochen später, also am 8. Juli, geht es nach Münster, wo vor neun Jahren die Geschichte der Ruder-Bundesliga begann. Der zentralgelegenen Aasee avancierte in den letzten Jahren zum "RBL-Wohnzimmer". Auch in der kommenden Saison ist es die einzige Regattastrecke, welche über vier Bahnen verfügt. Die Bastion im Zielbereich wird als Tribüne genutzt. Sie bietet den zahlreichen Zuschauern einen optimalen Überblick über die gesamte Regattastrecke.

Nach dem großen Erfolg der Nachtrennen in Leipzig in der Vorsaison, soll auch im August 2017 wieder ein Feuerwerk abgefackelt werden. Integriert in das "17. Leipziger Wasserfest" kämpfen die Achter auf dem Elsterflutbett um Punkte. Das Ruder-Event steigt dort am 19. August.

Das große Finale findet erneut vor traditionsträchtiger Kulisse in der Bundeshauptstadt statt. In der Berliner "Spree-Arena" entlang der East-Side-Gallery zwischen Oberbaumbrücke und Mercedes Benz Arena werden am 16. September die Liga-Champions endgültig ausgefahren und gekürt.

(oli)