1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Crefelder HTC will mit beiden Teams Klassenerhalt feiern

Hallenhockey-Bundesliga : CHTC will mit beiden Teams Klassenerhalt feiern

Sowohl den Damen als auch den Herren bieten sich an diesen beiden letzten Spieltagen des Jahres dazu jeweils zwei Möglichkeiten. Beide spielen am Freitag daheim gegen Uhlenhorst Mülheim und am Samstag bei Blau-Weiß Köln.

Zum Abschluss des Hockeyjahres 2021 empfangen die Crefelder Teams Uhlenhorst Mülheim und treten bei Blau-Weiß Köln an. Besonders gegen die individuell hochwertig besetzten Mülheimer sind die Defensivreihen des Crefelder HTC gefordert. Am Freitagabend sind um 18 Uhr die Mülheimer Damen zu Gast in der Glockenspitzhalle, ehe um 20 die Herrenpartie angepfiffen wird. Bereits tags darauf finden die Duelle der Damen und Herren bei Blau-Weiß Köln statt.

In Timm Herzbruch spielt der beste Torjäger. Er traf in dieser Saison bereits 31mal, alleine siebenmal davon im hochklassigen Hinspiel gegen den CHTC, für die Mülheimer. Somit ist die Abwehrreihe Linus Michler, Max van Laak, Phillip Jansen und Timo Kossol besonders gefordert. „Timm Herzbruch kann man nur im Verbund verteidigen und ihn bereits bei der Ballannahme unter Druck setzen, damit er sein Tempo nicht aufnehmen kann. Ihn ganz raus zu nehmen, ist aber unmöglich, dafür ist er einfach zu gut. Zudem haben sie noch Malte Hellwig und weitere starke Leute. Die Ecken sind brandgefährlich, die beste Eckenabwehr ist es, so wenig Strafecken wie möglich zuzulassen,“ sagt Phillip Jansen. Sein Team kann mit einem Sieg am Wochenende den Klassenerhalt bereits vorzeitig sichern. Im Hinspiel unterlag der CHTC nach toller Leistung mit 9:11.

  • Die Kölner feiern einen Auswärtssieg in
    Bundesliga kompakt : Köln und Mainz feiern wichtige Siege – Pleite für Bochum
  • Schauspieler und Reality-Star Willi Herren eröffnete
    Abgebrannter Imbisswagen von Willi Herren : Staatsanwaltschaft Köln stellt Ermittlungen ein
  • Daniel Merkens (l.) steuerte 14 Punkte
    Basketball in der Region : Fast-Break-Basketballer feiern den ersten Sieg in der Oberliga

Blau-Weiß Köln konnte bisher erst einen Saisonsieg holen, ist aber ein unangenehmer Gegner. „Die Jungs machen einen sehr fokussierten Eindruck, es wird auch eine Frage der Kraft nach den anstrengenden Doppelspieltagen. Wir wollen gegen Mülheim natürlich gut auftreten, aber der Fokus liegt schon eher auf dem Samstag, da wollen wir den Ligaverbleib schon klar machen,“ erklärt Matthias Mahn.

Auch die Damen können mit einem Sieg den Klassenerhalt sichern. Das Team von Blau-Weiß Köln hat lediglich einen Zähler geholt und konnte im Hinspiel mit 2:1 geschlagen werden. Im Hinrunden Duell mit Uhlenhorst Mülheim konnten die Krefelderinnen einen ebenso überraschenden wie verdienten 5:4-Sieg in allerletzter Sekunde feiern. André Schiefer muss weiterhin auf die Tschechin Katarina Lacina verzichten, die aufgrund einer Achillessehnenverletzung wohl nicht mehr zur Verfügung stehen wird. „Wir treffen auf Gegner, mit denen wir auf Augenhöhe spielen können. Mülheim ist zwar favorisiert, aber wir haben im Hinspiel eine tolle Leistung gezeigt. Köln ist nicht so schwach wie es auf dem Papier aussieht, aber wir wollen mit einem Sieg den Abstand nach unten halten“, sagt Schiefer.