Crefelder HTC will in der Hockey-Regionalliga der Damen ungeschlagen bleiben

Hockey-Regionalliga der Damen : CHTC will ungeschlagen bleiben

(nose) Im ersten Spiel nach dem rechnerisch sicheren Aufstieg treten die Damen des Crefelder HTC am Sonntag um 12 Uhr beim drittplatzierten HC Essen 99 an. Das Team von Coach Sebastian Folkers will auch im Saisonendspurt ungeschlagen bleiben.

„Wir werden in den letzten beiden Partien jetzt nicht anfangen irgendwas abzuschenken. Das ist nicht unser Anspruch und auch nicht unser Stil. Nach erreichtem Aufstieg eine perfekte Saison mit zehn Siegen aus zehn Partien zu spielen ist für uns ein sehr reizvolles Ziel.“, stellt der Trainer in Aussicht. Nach acht Partien haben die Tabellenführerinnen 50 Tore erzielt und die Abwehr um die erfahrene Torfrau Sonja Thüner, jüngst zur CHTC-Spielerin des Jahres gekürt, lediglich 15 Gegentreffern zugelassen. Die erst 20-jährige Isabel von Aschwege trägt nach dem Ausfall von Verena Würz die Spielführerbinde. Die Gastgeberinnen stehen bei zwei ausstehenden Spielen sieben Punkte hinter dem CHTC, wollen aber den RTHC Leverkusen noch vom zweiten Rang verdrängen.

Mehr von RP ONLINE