1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Crefelder HTC: Start nach Maß für Damen und Herren

2. Hockey-Bundesliga : Start nach Maß für Damen und Herren des Crefelder HTC

In der 2. Hockey-Bundesliga gab es am Sonntagmittag Heimsiege gegen Blau-Weiß Köln und den Marienburger SC. Die neuformierte Herren-Mannschaft setzte sich gleich an die Tabellenspitze.

Zum Start in die neue Hockey-Saison präsentierten sich in der 2. Bundesliga sowohl die Krefelder Herren als auch das Damenteam des Crefelder HTC in starker Verfassung und gewannen jeweils ihre Partien. Die Damen bezwangen Blau-Weiß Köln mit 2:0. Noch treffsicherer zeigten sich direkt im Anschluss die Herren von Coach Ronan Gormley, die dem Marienburger SC beim klaren 4:0 Erfolg keine Chance ließen.

Im jungen Damenteam von Andre Schiefer ließen sich seine Spielerinnen auch von körperlich sehr robust agierenden Gegnerinnen aus Köln nicht aus der Fassung bringen. Schließlich schloss Jule Hufer, die bereits in der zurückliegenden Spielzeit einen bleibenden Eindruck hinterlassen hatte, eine sehenswerte Eckenkombination mit einem gut platzierten Stecher zur Führung ab. Acht Minuten vor dem Ende machte dann Isabelle von Aschwege, die unter der Woche noch gekränkelt hatte und deren Einsatz daher auf der Kippe stand, mit dem 2:0 den Deckel drauf. „Wir haben verdient gewonnen gegen einen körperlich starken Gegner. Nach unserer Niederlage gegen Nimwegen haben wir die richtigen Schlüsse gezogen und davon profitiert,“ analysiert Coach Andre Schiefer den Erfolg. 

  • Trainer Ronan Gormley und seine Mannschaft
    2. Hockey-Bundesliga : Der CHTC startet das Projekt direkter Wiederaufstieg
  • Sven Pisters von den Herren 40
    Tennis-Niederrheinliga : Herren 40 von RW Kempen gelingt der Klassenverbleib
  • Könnte gegen Bonn seinen Einstand in
    Hockey : Der HTC Schwarz-Weiß Neuss hat ein kleines Luxusproblem

Im Herrenteam feierte der argentinische Stürmer Nicolas Acosta einen Traumeinstand. Bereits von der ersten Minute an war klar erkennbar, dass für die Krefelder Herren nur der direkte Rückweg in die erste Liga zählte und sie als einer der Favoriten in die Saison gehen. Kurz vor Ende des ersten Viertels münzte Lucas Bachmann, der nach einer Ecke traf, diesen Anspruch auch in Zählbares um. Im zweiten Abschnitt des zunehmend intensiver werdend Spiels steigerten sich die Gastgeber und stellten durch Mats Westphal (21.) und Neuling Nicolas Acosta (28.) früh die Weichen auf Sieg. Mit dem chilenischen Torhüter Adrian Henriquez Haug, Rückkehrer Lars Conzendorf, sowie Nathan Fouhy und Nicolas Acosta waren alle vier Neuzugänge im Kader. Quasi mit dem Schlusspfiff platzierte der 25-jährige Südamerikaner Acosta den Ball ein weiteres Mal im gegnerischen Kasten.

„Ein schönes erstes Ergebnis, auch die Null hinten ist erfreulich. Vorne haben wir gute Spielzüge kreiert, aber in der Defensivleistung noch etwas Luft nach oben. Adrian Henriquez hatte bei seinem Debüt direkt einiges zu tun. Nicolas Acosta hat gezeigt, wie technisch stark und schnell er ist und hat heute mit den Unterschied gemacht“, lobt Ronan Gormley die Neuen.

Mit dem Sieg stehen die Herren gemeinsam mit THGC Großflottbek an der Tabellenspitze. Eine schöne Momentaufnahme gibt auch die Rangliste der Damen ab, bei denen sich das CHTC Team auf Rang drei hinter dem Aufstiegsfavoriten Bremer HC und Eintracht Braunschweig einsortiert.