Lokalsport: Crefelder HTC reist in den Süden

Lokalsport : Crefelder HTC reist in den Süden

Der Hockey-Bundesligist gastiert heute in Nürnberg und morgen in München

Am elften Spielwochenende der Feldhockey-Bundesliga ist der Crefelder HTC zunächst am Samstag um 15 Uhr beim Nürnberger HTC zu Gast, bevor sie am Sonntag um 12 Uhr beim Münchener SC antreten. Nürnberg und München belegen die beiden letzten Tabellenplätze und würden, vorausgesetzt dies bleibt so, am Ende der Saison den Weg in die zweite Liga gehen müssen.

Der Nürnberger HTC konnte bisher drei Saisonsiege, darunter einen Überraschungserfolg gegen den UHC Hamburg zu Beginn, verbuchen. In die Rückrunde sind die Franken dennoch denkbar schlecht gestartet, aus allen drei Partien gingen sie als Verlierer hervor und mussten dabei 17 Gegentore hinnehmen. Im Hinspiel kam der CHTC aufgrund einer durchwachsenen ersten Hälfte nicht über ein 1:1 hinaus.

Gegen den Münchener SC hingegen gelang den Krefeldern im Hinspiel der erste Saisonsieg. Der Aufsteiger hat sichtlich Schwierigkeiten mit dem Niveau der obersten Deutschen Spielklasse und konnte lediglich ein Spiel gewinnen. Eine Tordifferenz von 16:43 zeigt die fehlende Sicherheit in beiden Kreisen.

Für die auf Rang acht stehenden Krefelder Herren besteht die Möglichkeit, durch zwei Siege das Polster auf eben diese beiden Mannschaften zu vergrößern. Cheftrainer Robin Rösch warnt trotz der Tabellensituation: "Auf dem Papier sieht es einfach aus, doch auf dem Platz zählt das nicht. Nürnberg besitzt eine gut organisierte Abwehr rund um den Routinier Christopher Wesley. In München haben wir uns zuletzt immer schwer getan. Wir wollen mit viel Selbstbewusstsein in die Partien gehen und unsere Leistung abrufen."

(nose)