Lokalsport: CHTC gibt die Tabellenführung ab

Lokalsport: CHTC gibt die Tabellenführung ab

Hockey: Der Crefelder HTC verlor sein Auswärtsspiel beim Düsseldorf HC mit 3:6. Trainer Matthias Mahn bemängelte die mangelnde Chancenverwertung und viele Fehler.

Am zweiten Spieltag der Gruppe West unterlagen die CHTC-Herren in der Hallenhockey-Bundesliga mit 3:6 (2:3) beim Düsseldorfer HC. In der Tabelle müssen die Krefelder ihre Führung abgeben und rutschen auf den zweiten Rang.

Den besseren Start erwischten die Hausherren, die durch Daniele Cioli bereits nach zwei Minuten in Führung gingen, die Routinier Dominic Giskes nach einer Strafecke auf 2:0 (10.) ausbaute. Das Team des Crefelder HTC schlug in Person von Janick Eschler, der innerhalb von nur zwei Minuten doppelt traf, zurück und schaffte den Ausgleich. Dies war auch die beste Phase des CHTC, der durch einen verschossenen Siebenmeter die Chance zur erstmaligen Führung liegen ließ. Der verdiente Ausgleich war nur von kurzer Dauer, da DHC-Topscorer Moritz Rünzi mit seinem vierten Saisontor zum 3:2 (17.) für die erneute Führung sorgte. Bereits in der ersten Hälfte standen die beiden Keeper, Luis Beckmann für den CHTC und sein Gegenüber Lennart Leist, durch gute Paraden im Fokus.

Nach der Pause kamen die Gäste besser zurück, und Janick Eschler komplettierte seinen Hattrick zum 3:3-Zwischenstand (38.). Düsseldorf ließ sich durch den Ausgleich nicht aus der Ruhe bringen. Erneut war es Dominic Giskes, der zum 4:2 (42.) traf und somit die Weichen für den Heimsieg stellte. In der Schlussphase machten die Gastgeber trotz guter Krefelder Aktionen den Deckel drauf. Daniele Cioli und zum dritten Mal Dominic Giskes rundeten das Ergebnis durch ihre Treffer auf 6:3 (58.) ab.

  • Lokalsport : CHTC gibt die Tabellenführung ab

"Es war die erwartet schwere Aufgabe gegen den DHC, die vor allem durch ihre Geschlossenheit überzeugt haben. Wir haben nicht die nötige Qualität vor dem Tor gezeigt und hinten zu viele individuelle Fehler gemacht. Der DHC war insgesamt engagierter und hat nicht unverdient gewonnen. In der ersten Hälfte hat uns Luis Beckmann im Spiel gehalten. Wir müssen aus dem Spiel unsere Lehren ziehen", analysiert CHTC-Coach Matthias Mahn die Partie.

Rot-Weiss Köln, das zeitgleich den Kahlenberger HTC mit 11:3 (4:3) bezwang, zog durch den Sieg am CHTC vorbei auf Rang eins.

(RP)
Mehr von RP ONLINE