1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: BG RW Krefeld erreicht die Play-off-Spiele

Lokalsport : BG RW Krefeld erreicht die Play-off-Spiele

In der Bundesliga-Mehrkampf hat die Billard Gesellschaft Rot-Weiß Krefeld ihr gestecktes Ziel erreicht. Mit einem 4:4-Unentschieden bei den BF Goch verteidigten sie den vierten Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft berechtigt. Der ärgste Verfolger BC Grün-Weiß Wanne hatte am Samstag beim Tabellenzweiten ABC Merklinde ein beachtliches 4:4 erreicht und hätte mit einem Sieg beim Tabellenführer DBC Bochum die Krefelder noch abfangen können.

In diesem Bewusstsein fuhr das Team um Spielführer Dirk Menzel am Sonntag nach Goch. Die Nervosität war allen anzumerken. Vor allem der sonst so zuverlässige Dirk Menzel fand überhaupt nicht zu seinem Spiel. In der Freien Partie verlor er überraschend mit 74:176 in 15 Aufnahmen gegen Heinz Schmale. Uwe Matuszak spielte seine ganze Routine aus, und mit geschicktem Verteidigungsspiel ließ er im Einband seinen Gegner Gerd Arnold nicht ins Spiel kommen und besiegte ihn mit 60:44 in 20 Aufnahmen. So stand es zur Halbzeit 2:2.

Im Cadre 71/2 musste sich Dietmar Rosens dem Gocher Sven Nabuurs mit 105:138 in 15 Aufnahmen geschlagen geben. Zum Glück für die Krefelder behielt Wiel van Gemert im Cadre 47/2 seine Nerven. Sein Kontrahent Roger Schinning begann sehr stark und führte nach drei Aufnahmen mit 141 Punkten. Doch van Gemert bewies im Endspurt seine zehn und gewann mit 200:153 in 10 Aufnahmen.

Mit diesem Unentschieden und der gleichzeitigen 2:6-Niederlage der Wanner in Bochum war der Einzug in die Play-offs geschafft. Sie finden am 13./14.Mai in Merklinde statt. Die BG RW Krefeld trifft dann im ersten Halbfinale auf den Deutschen Meister DBC Bochum. Der Sieger dieser Partie spielt dann am nächsten Tag gegen den Sieger aus ABC Merklinde und BC Hilden den Deutschen Meister aus. "Im Halbfinale ist alles möglich, hier entscheiden Nerven und Tagesform", sagt Uwe Matuszak optimistisch.

(RP)