1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Bezirksliga 4 startet gleich mit dem Willicher Stadtderby

Lokalsport : Bezirksliga 4 startet gleich mit dem Willicher Stadtderby

Fußball: Sowohl der VfL Willich als auch der SC Schiefbahn müssen in der neuen Saison ohne ihre Vorjahrestorjäger auskommen.

Bereits heute Abend fällt in dieser Klasse mit der Partie der SG Holzheim gegen die Zweite des SC Kapellen/Erft der Startschuss für die Spielzeit 2015/2016. Eine gute Gelegenheit für alle Trainer der Konkurrenz, sich als Kiebitze zu betätigen. Und normaler Weise machen sie davon stets regen Gebrauch. Dass sich aber schon früh die Spreu vom Weizen trennt, ist nicht auszugehen, auch wenn sich die Favoriten bereits klar in Stellung gebracht haben.

Wie in der vergangenen Spielzeit steht zum Auftakt das Willicher Stadtderby auf dem Terminkalender. Nur mit dem kleinen Unterschied, dass der VfL dieses Mal Heimrecht hat. Ob mit großer Resonanz zu rechen ist, bleibt abzuwarten. Im Vorjahr waren es in Schiefbahn über 800 Zahlende, beim Rückspiel aber nur noch enttäuschende knapp 400. Bei den Platzherren fehlt Neuzugang Jan Hengemith (Trainingsrückstand) und Urlauber Yannik Toholt. Er kommt nächste Woche zurück, ist dann für zwei Begegnungen da, ehe es danach drei Monate ins Ausland geht. Fazit: Die Hinrunde ist gelaufen. Gespannt sein darf man auf das Auftreten von Patrick Wasser, der im Sommer die Seiten gewechselt hat, was in Schiefbahn natürlich nicht gut ankam. Die Rothosen mit ihrem neuen (alten) Trainer Michael Dürrwald - er beerbte und war Vorgänger von Andreas Brandts - peilen ein Unentschieden an, wie es in der vergangenen Spielzeit mit 1:1 auch zwei Mal der Fall war. Er muss den verletzten Matthias Heinrich Junkers und Innenverteidiger Martin Buschmann (Urlaub) ersetzen. Und ob Rekonvaleszent Kevin Kaminski bereits wieder so weit ist, bleibt abzuwarten. Seine ersten Schritte zurück in die sportliche Normalität jedenfalls waren Erfolg versprechend. Mit Benny Wirth (von Willich nach Meerbusch) und Daniel Friesen (von Schiefbahn nach Uerdingen) haben sich hüben wie drüben die Torjäger zu anderen Clubs orientiert.

(WeFu)