1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Handball: Bayer unterliegt zum Auftakt

Handball : Bayer unterliegt zum Auftakt

Im Duell mit dem OSC Rheinhausen zog die Auswahl von Trainer Olaf Mast mit 26:27 den Kürzeren. 550 Zuschauer sahen ein spannendes Derby am Löschenhofweg.

Der SC Bayer 05 Uerdingen ist mit einer 26:27 (10:14)-Heimniederlage gegen den OSC Rheinhausen in die Saison 12/13 gestartet. "Man hat gesehen, dass in dieser ausgeglichenen Liga kleinste Fehler den Ausschlag über Sieg oder Niederlage geben können", bilanzierte ein keinesfalls enttäuschter Bayer-Trainer Olaf Mast. Zudem darf er die Hoffnung haben, dass die langzeitverletzten Johann Oesterwind und Thomas Pannen bereits vor dem bisher prognostizierten Zeitpunkt von Ende September wieder zurück kommen. Bei beiden verläuft der Heilungsprozess schneller als erwartet.

550 Zuschauer und damit weit mehr als doppelt so viele wie sonst bevölkerten am Samstagabend die Sporthalle am Löschenhofweg. Der Verein nutzte die große Kulisse, die dieses Lokalderby bot, zu einer identitätsstiftenden Maßnahme und ließ zwei seiner Jugendmannschaften mit einlaufen. Inklusive ihrer Eltern durften diese die Partie unmittelbar vom Spielfeldrand verfolgen.

Der erste Bayer-Torschütze der neuen Saison hieß Alexander Schult, der in der zweiten Spielminute zum 1:0 traf. Doch nur keine zehn Sekunden später erzielte Mirko Szymanowicz mit dem ersten seiner insgesamt elf Tore den 1:1 Ausgleich. Als sich in der Folge Rheinhausen mit dem 9:5 erstmals mit vier Toren absetzte, nahm Trainer Mast nach knapp zwanzig Spielminuten seine Auszeit. Doch auch sie konnte nicht verhindern, dass die vom Ex-Uerdinger Jörg Förderer trainierten Ortsnachnachbarn mit einem 14:10-Vorsprung in die Kabine gingen.

  • Lokalsport : HSG Krefeld und Trainer Olaf Mast trennen sich zur Rückrunde
  • Lokalsport : HSG siegt beim Abschied von Olaf Mast
  • Handball : HSG Krefeld und Olaf Mast ab Winter getrennt

Allerdings kam eine ganz andere Uerdinger Mannschaft aus der Kabine. Die holte Tor um Tor auf und führte eine knappe Viertelstunde vor dem Ende mit 22:19. Doch ein viel zu frühzeitiger Abschluss ließ Rheinhausen noch einmal rankommen. Das Spiel wogte hin und her, und als in der Schlussphase zwei geblockte Bälle in die Hände Rheinhausener Abwehrspieler fielen, nutzte dies der 26-jährige Szymanowicz zu zwei weiteren Toren. Der Treffer, den Dominic Kasal mit der Schlusssirene zum 26:27-Endstand erzielte, war nur noch Ergebniskosmetik.

Uerdingen: Bartmann, Heesen - Fietze, Pletz 5, Unger 2, Kasal 2, Wittig 4, Weis 5, Schult 5/2, Krüger, Schmitz 2, Reich 1

(RP)