1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Bayer Uerdingen steigt mit zwei Mannschaften ab

Lokalsport : Bayer Uerdingen steigt mit zwei Mannschaften ab

Die Tendenz bei den Uerdinger Tischtennisfrauen zeigte auch 2016 weiter nach unten. Der Abstieg aus der NRW-Liga wurde zwar nicht vermieden, dafür aber immerhin am letzten Spieltag mit 8:2 über Borussia Düsseldorf endlich mal ein Sieg eingefahren. Aktuell sieht es in der Verbandsliga nach Beendigung der Hinrunde nicht besser aus. Null Punkte und Tabellenletzte ist die nüchterne Zischenbilanz des SC Bayer.

Auch für die Herren des SC Bayer Uerdingen stand lange vor Ende des Saison 2015/16 der Abstieg aus der Regionalliga fest, da nur ein Unentschieden verbucht wurde. Nach einem Umbruch in der Mannschaft, für drei Abgänge kamen drei Neuzugänge, heißt das Ziel des SC Bayer die Oberliga zu halten. Mit Platz sieben zur Halbzeit sieht es auch noch gut aus für die Rheinstädter. In der Verbandsliga verpasste der TSV Bockum mit Platz drei nur knapp den Relegationsplatz zur NRW-Liga. Zur Saison 2016/17 wechselte der TSV in die Gruppe 5, wo auch die Lokalrivalen Kempener LC und SC Bayer Uerdingen II aufschlagen. Trotz des neuen Umfeldes liegt Bockum auch dort wieder auf Platz drei, mit vier Punkten Rückstand auf den Zweiten. Für den TTC BW Krefeld langte es nicht zum Aufstieg in die Verbandsliga. Als Tabellenzweiter wurden die Blau-Weißen erst in der Relegationsrunde gestoppt. Aktuell sieht es besser aus, der TTC führt die Landesliga Gruppe 10 als Spitzenreiter an. In der gleichen Liga gelang es Rhenania Königshof sich als Aufsteiger bestens zu etablieren. Im Sommer kamen zwei neue Spieler für das untere Paarkreuz hinzu, die Mannschaft wurde in der breite Breite verstärkt. Platz fünf im zweiten Jahr ist bisher ein gutes Ergebnis.

(F.L.)