Lokalsport: Bayer legt Protest gegen erste Niederlage ein

Lokalsport : Bayer legt Protest gegen erste Niederlage ein

Basketball (sen) Die Zweitregionalliga-Basketballer des SC Bayer 05 Uerdingen sind mit einer 66:87-Auswärtsniederlage bei der DT Ronsdorf in die Herbstpause gestartet. Allerdings haben die Bayer-Riesen bereits vor Beginn der Partie Protest gegen die Spielwertung eingelegt. Denn die Hallenbeleuchtung über dem Korb der Uerdinger war während des gesamten Aufwärmens ausgefallen und funktionierte erst kurz nach dem Spielbeginn wieder. "Das ist ein massiver Nachteil. Wenn man sich 50 Minuten lang im Halbdunkeln warm macht und im Spiel gehen plötzlich die Lichter wieder an, dann haben die Augen Probleme", sagte SC-Trainer John F. Bruhnke. Im Laufe der nächsten Tage sollen die beiden Vereine und die Schiedsrichter angehört werden. Mit einer Entscheidung ist erst in einigen Wochen zu rechnen.

Die ausgefallene Hallenbeleuchtung passte zu einer unglücklich verlaufenden Woche: Goran Gavric sowie Edson Jones gingen grippegeschwächt in die Partie. Obwohl die Fehlerquote im Spiel der Uerdinger hoch war, führten sie nach dem ersten Viertel mit 18:17. Und zur Pause stand es Unentschieden (38:38). Direkt nach dem Wiederbeginn stellten die Wuppertaler Vorstädter mit einem 6:0-Lauf zum 44:38 allerdings die Weichen auf Sieg (22.). Danach kam zwar Bayer bis auf zwei Punkte heran, ohne aber auszugleichen. Bis zur 36. Minute war das Spiel beim Stand von 62:68 aus Uerdinger Sicht noch offen. In den letzten fünf Minuten gelang den Gastgeben dann ein 19:4-Lauf.

Bayer: Luzolo (21), Andreev (16), Reusch (9), Jones (8), Gavric (8), Corley (2), Rühle (2), Bayer, Lougheide, Höffken

(RP)