Lokalsport: Bayer-Frauen gewinnen das erste Finalspiel

Lokalsport : Bayer-Frauen gewinnen das erste Finalspiel

Die Frauen des SV Bayer Uerdingen haben in der Final-Serie gegen den SV Nickar Heidelberg den ersten Schritt in Richtung Verteidigung ihres deutschen Meistertitels gemacht. Das Team des Trainergespanns Pia Schledorn und Sybille Kaisers gewann das erste von drei möglichen Aufeinandertreffen in Heidelberg mit 13:11 und kann am kommenden Samstag mit einem zweiten Sieg erneut Deutscher Meister werden.

Von der ersten Minute an präsentierte sich das Bayer-Team mit einer kämpferischen und geschlossenen Mannschaftsleistung, mit der es bis Mitte des zweiten Viertel in Führung blieb. Dann ging plötzlich Heidelberg erstmals mit 6:5 in Führung, und die Partie drohte zu kippen, da es auf Uerdinger Seite im Angriff Ladehemmung in Richtung Heidelberger Tor gab. Angeführt von der überragenden Claudia Blomenkamp, die mit ihrem dritten Treffer von am Ende insgesamt sechs den 6:6-Ausgleich erzielte, zeigten die Uerdingerinnen, dass sie die spielerisch Besseren waren. Nach dem 7:6 durch Bianca Seyfert hatte Uerdingen wieder alles im Griff. In dieser Phase sorgte auch das Unterzahlspiel der Seidenstadtgirls dafür, dass die Gastgeber nicht herankamen und es mit einer 8:6-Führung in die Halbzeitpause ging.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb Bayer das bestimmende Team im Wasser, obwohl Schledorn die Chancenauswertung bei den Überzahlspielen ihrer Schützlinge im Nachhinein etwas bemängelte. "Bei der Überzahl sehe ich noch etwas an Verbesserungsbedarf", sagte Schledorn nach dem Spiel. Mit dem Sieg habe sich die Bayer-Frauen zwar eine gute Ausgangsposition verschafft, allerdings wird das nächste Duell kein Selbstläufer. "Heidelberg wird noch aggressiver spielen als bisher", warnt Schledorn.

(F.L.)
Mehr von RP ONLINE